Über TINCON

Die TINCON (ursprünglich von: “Teenage Internetwork Conference”) wurde 2015 als gemeinnützige Organisation gegründet. Das Ziel der TINCON ist es, der jungen Generation, ihren digitalen Lebens- und Medienwelten, ihren Interessen und Anliegen zu größerer Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit zu verhelfen.

2019 wurden wir dafür mit dem Grimme Online Award SPEZIAL ausgezeichnet. Aus der Jury-Begründung:

Mit der TINCON ermächtigen sich Jugendliche und junge Erwachsene, das Netz als Ort der Kreativität, des Publizierens und Produzierens, des Lernens und der Wissensvermittlung, der Kommunikation und des respektvollen Miteinanders, kurzum: als natürlichen Lebensraum zu begreifen und gestalten.

TINCON bietet jungen Menschen und ihren Themen eine Bühne und stellt dabei digitale Jugendkultur in den Fokus. TINCON feiert mit einem hochkarätigen, breitgefächerten Programm die junge Generation und ihre Kultur als das, was sie sind: kreativ, politisch, digital. TINCON schafft nachhaltige gesellschaftliche Aufmerksamkeit für junge, besonders digitale Themen und Lebenswelten. TINCON fördert politisches und gesellschaftliches Engagement und verstärkt die Stimmen junger Menschen.

Derzeit produzieren wir Live-Events in Köln, Berlin und Hamburg (TINCON), eine ganzjährige, regelmäßige Workshopserie in unseren Räumen in Kreuzberg (TINCON Academy), Programm-Workshops, die Arbeit mit Jugendlichen im “U21-Team”, eigene Digitalformate und den von uns betreuten TikTok-Kanal what.politik.

Finanziert wird unsere Arbeit durch private und öffentliche Fördergelder, Kooperationen und Spenden. Mehr dazu findet ihr auf unserer Transparenzseite.

TINCON Events

Die TINCON-Events sind als Konferenzen rund um digitale Jugendkultur das Herz und der Mittelpunkt unserer Arbeit. Rund 7.000 junge Menschen zwischen 13 und 25 Jahren besuchen jährlich die TINCON-Events, um sich in Talks, Workshops und Diskussionsformaten auszutauschen, miteinander zu vernetzen und jede Menge Spaß zu haben. Die Sprecher*innen auf den Bühnen und die Diskussionsteilnehmenden sind sowohl Jugendliche, die sich dafür mit ihren eigenen Themen bewerben, als auch bekannte Stars, Expert*innen und Wissenschaftler*innen, die von der TINCON eingeladen werden. “Wissen aus erster Hand” ist dabei unsere Leitlinie.

Die Themen einer TINCON sind so vielfältig wie ein Social-Media-Feed und reichen von Popkultur und Lifestyle über Politik und Aktivismus zu Wissenschaft, Medien und Technik. Zudem gibt es “Hands-On”-Spaces mit VR, 3D-Druck und anderen Technologien sowie Games und künstlerische Exponate. Der Großteil der Talks und Diskussionen, die auf einer TINCON stattfinden, ist später in der Mediathek und auf YouTube abrufbar.

Eine TINCON ist ein geschützter Ort, an dem sich junge Leute von 13 bis 25 Jahren vernetzen, informieren und auch mit Online-Persönlichkeiten austauschen können. TINCON wird von Jugendlichen selbst mitgestaltet, denn sie sind als U21-Team konstant in die Programmplanung, Umsetzung und Kommunikation der Veranstaltungen eingebunden.

TINCON Academy

Neben den großen Events veranstalten wir regelmäßige und kostenfreie Workshops in unseren Räumen in Berlin-Kreuzberg, in denen technisches und/oder künstlerisches Wissen aus erster Hand vermittelt wird. Das aktuelle Programm findet ihr hier.

Das U21-Team

Das U21-Team besteht aus Jugendlichen, die das TINCON-Kernteam in den Bereichen Redaktion, Produktion, Programm und Kommunikation begleiten. Es wird jährlich neu besetzt. Mehr Infos zum U21-Team findet ihr hier.

Programmworkshop

Jedes neue TINCON-Jahr startet mit einem großen Programmworkshop, für den sich alle Jugendlichen bundesweit bewerben können. Im Programmworkshop werden die für Jugendliche wichtigen Themen erarbeitet, künftige Sprecher*innen vorgeschlagen und Wünsche für alle TINCON-Bereiche zusammengestellt. So arbeitet das TINCON-Team immer eng mit Jugendlichen zusammen und kennt deren Bedürfnisse und Anliegen. Mehr Infos zum Programmworkshop findet ihr hier.

Gründer*innen und Gesellschafter*innen

Die Idee zur TINCON hatten Tanja Haeusler und Johnny Haeusler, beide gehören auch zum Gründungsteam der re:publica. TINCON startete 2015 als gemeinnütziger Verein, seit 2021 sind wir eine gemeinnützige GmbH mit drei Gesellschafter*innen zu gleichen Anteilen: Sheherazade Busch leitet daneben alle TINCON-Projekte, Tanja Haeusler agiert als Kreativdirektorin und Johnny Haeusler als Geschäftsführer.

Unterstützt wird das Gesellschafter*innen- und Leitungsteam von derzeit elf hauptamtlich tätigen und mehreren ehrenamtlich beteiligten Menschen.

Deine Spende für die TINCON

Unsere gemeinnützige Arbeit ist nur durch Spenden, Förder*innen und Partner*innen möglich. Wir benötigen daher auch deine Unterstützung! Alle Infos gibt es auf unserer Spenden-Seite.

Vier Jugendliche sitzen um einen Tisch und benutzen Lötkolben, während weiter Jugendliche ihnen dabei zusehen.

Partner*innen

Hauptförder*innen der TINCON 2024

Kooperationspartner*innen der TINCON 2024

TINCON
liebt
dich.

Zeichnung von Grumpy Cat