Profilbild: ©Natalie Mayroth

Natalie Mayroth

Journalistin mit Fokus auf Südasien/Indien

Geboren in München arbeitet die deutsch-iranische Journalistin Natalie Mayroth in Deutschland und viel in Südasien. Sie ist Mitglied bei den Neuen deutschen Medienmacher*innen. Ins Ausland ging Natalie Mayroth nach ihrem Magister-Studium an der LMU München in Europäische Ethnologie, Soziologie und Iranistik. Im Rahmen des Medienbotschafterprogramms der Robert-Bosch-Stiftung war sie zunächst in China, danach in Indien. Ihre Recherchen wurden durch verschiedene Organisationen unterstützt wie der Universität Tübingen, dem European Journalism Center (EJC) oder Sir-Hugh-Carleton-Greene-Stiftung. In einem früheren Leben hat sie gebloggt und für die re:publica gearbeitet.

Tickets!