Talk

TINCON Berlin @ re:publica 2019

#infraisqueen – in 21 Tagen ein Festival aufbauen – leiten – abbauen

Mit Rike Tesch

  • Kultur & Lifestyle
  • Mensch & Gesellschaft

Der Vorteil an einem ehrenamtlichen Festival ist, dass man mit seinen Freund*innen in der Freizeit coole Dinge machen kann und dabei viele Sachen lernt, die einem so vielleicht verwehrt geblieben wären: flexen, baggern, Radladerfahren, mit dem Radlader in eine Hauptbühne fahren, mit dem Radlader in einen Bierwagen fahren, naja und allerhand mehr.

Rike zeigt euch im Schnellablauf den Aufbau eines Festivals am Beispiel des Immergut Festivals in Neustrelitz. Wo kommt eigentlich das Wasser her und wo geht es hin? Wie ist das, wenn beide Aggregate ausfallen, das Festivalgelände dunkel ist, das Megaphon leer, die Taschenlampen nicht auffindbar und das nächste Aggregat 3h entfernt? Warum eigentlich Komposttoiletten? Und wie entstopfe ich eine Toilette am Morgen ohne Magenumdrehen?

Hier wird vom Anpacken gesprochen und hoffentlich auch dazu motiviert!

Foto: Niklas Wolter