Presse

„Die Tincon räumt auf mit möglichen Vorurteilen, die Jugend sei desorientiert, desinteressiert, unbeteiligt. Sie blüht vor Meinung und Haltung.“
Meedia

Liebe*r Pressevertreter*in, wir freuen uns, wenn du lebhaft von der TINCON berichtest, denn das hilft uns, der jungen Generation und ihren Themen mehr Sichtbarkeit zu verschaffen und sie zu mehr Teilhabe am öffentlichen Diskurs zu befähigen.

Hier auf der Seite haben wir sowohl Bild- als auch Textmaterial zusammengestellt , das du für die Berichterstattung nutzen kannst. Bei Fragen kontaktiere uns einfach über presse@tincon.org oder spreche unser Kommunikationsteam direkt auf den Veranstaltungen an.

Akkreditierung & Berichterstattung vor Ort

Du möchtest als Pressevertreter*in an der TINCON Köln 2024 teilnehmen? Dann akkreditiere dich über unser Formular und wir melden uns schnellstmöglich bei dir zurück. Wir freuen uns, wenn Du lebhaft von der TINCON berichtest und uns einen Link zum Beitrag an presse@tincon.org sendest. Da die TINCON eine Veranstaltung von, für und mit jungen Menschen ist, gibt es vor Ort ein paar Dinge zu beachten. Es gibt einen verbindlichen Verhaltenskodex für Pressevertreter*innen.

Download Presskit →
Pressemitteilungen

Über die TINCON

23.09.2022: Linda Zervakis und Omeima Garci mit ihrem Talk „Vom Hamburger Kiosk zur Tagesschau: Im Gespräch mit Linda Zervakis“ während der TINCON auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg. – Die TINCON ist die Konferenz für digitale Jugendkultur. Das heißt in Talks, Workshops und Q&As geben Speaker:innen ihr Können und Wissen an das junge Publikum weiter. Die TINCON ist ein geschützter Ort, an dem sich junge Leute von 13 bis 25 Jahren vernetzen, informieren und mit Idolen austauschen können. Ein Event, das sie selbst mitgestalten. Foto: Jonas Walzberg
Linda Zervakis und Omeima Garci mit ihrem Talk „Vom Hamburger Kiosk zur Tagesschau - Foto: Jonas Walzberg

Die Konferenz für digitale Jugendkultur, TINCON, ist die junge Schwester der re:publica . In Talks, Workshops und Q&As geben Sprecher*innen ihr Können und Wissen an das Publikum weiter. Das Besondere: In einem geschützten Rahmen, in dem Erwachsene keinen Zutritt haben, können sich 13- bis 25-Jährige ungestört informieren, vernetzen und mit Idolen austauschen. Die Themen sind dabei so vielfältig wie ihr Social Media Feed. Es geht um Popkultur, Lifestyle und Tech. Es geht aber auch um Netzpolitik, Aktivismus und Wissenschaft. Seit 2016 veranstaltet TINCON gGmbH (vorher TINCON e.V.) mit großem Erfolg Konferenzen in Berlin, Hamburg, NRW und im Internet. Alle Events werden aktiv von Jugendlichen mitgestaltet . 2019 wurde die gemeinnützige TINCON dafür mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.

Über die TINCON
Veranstaltungen

Videos der TINCON →

Interviewanfragen

Gründer*innen der TINCON sind Tanja und Johnny Haeusler, Autor*innen des Elternratgebers Netzgemüse und Mitbegründer*innen der re:publica . Gern stehen sie und unsere Expert*innen für digitale Jugendkultur aus dem TINCON-Team und Jugendbeirat für Interviews zur Verfügung. Auch Interviews mit Sprecher*innen sind auf Anfrage möglich. Sende bei Interesse gerne eine E-Mail an presse@tincon.org .

Pressekontakt

Jana Gilfert / jana.gilfert@tincon.org / 01724436269

Deine Spende für die TINCON

Unsere gemeinnützige Arbeit ist nur durch Spenden, Förder*innen und Partner*innen möglich. Wir benötigen daher auch deine Unterstützung! Alle Infos gibt es auf unserer Spenden-Seite.

Vier Jugendliche sitzen um einen Tisch und benutzen Lötkolben, während weiter Jugendliche ihnen dabei zusehen.

Partner*innen

Hauptförder*innen der TINCON 2024

Kooperationspartner*innen der TINCON 2024

TINCON
liebt
dich.

Zeichnung von Grumpy Cat