Tabea Glindemann

Hackerin

Website // Twitter // Website

Eigentlich wäre Tabea lieber Superheldin oder Hexe geworden. Dann zog sie allerdings nach Berlin, landete im IT-Support und entdeckte ihre Zuneigung zu Computern. Tagsüber studiert sie deshalb mittlerweile Informatik und arbeitet als Data Scientist. Nachts zieht sie sich eine schwarze Kapuzenjacke über – denn sie findet es witzig, so zu tun, als hätte sie ein Doppelleben – und ist dann Hackerin bei der Heart of Code, dem einzigen Hackspace für Frauen in Berlin. Dort rettet sie zwar nicht direkt die Welt, ist aber der festen Überzeugung, sie ein bisschen besser zu machen, indem sie mit ihren Mithackerinnen über Frauen und Computer-Kram aufklärt, Pizza isst und ab und zu mal eine Cryptoparty schmeißt. Ihre Lieblingsthemen sind Daten, Passwörter und der Tor-Browser. Außerdem macht sie sich gerne über Blockchains und Sicherheitslücken im Internet of Things lustig.