Sarah Harrison

Whistleblowerschützerin

Sarah Harrison ist Journalistin- versteht ihre Rolle aber ein bisschen aktiver als andere: Sie arbeitet mit der Plattform Wikileaks und ist Direktorin der Courage-Foundation, die Whistleblower bei ihren juristischen Verfahren unterstützt. Bekannt wurde sie vor allem deshalb, weil sie dabei half, Edward Snowden in Sicherheit zu bringen. Sarah beschäftigt sich mit Pressefreiheit und Bürgerrechten im Internet: Während jeder von uns den Anspruch auf unbeeinträchtigte Privatsphäre auch online haben sollte, gelte dies für Regierungen nur eingeschränkt: Denn wie soll sonst die demokratische Kontrolle des Staates möglich sein? Aktuell werden viele Regelungen und Weichen gestellt. Natürlich ist dabei auch die nächste Generation besonders gefragt- also IHR! Deswegen wird Sarah euch auf der TINCON Fragen zur Zukunft stellen, statt – wie sonst immer – selbst interviewt zu werden.

Sessions von Sarah Harrison

Videos von Sarah Harrison