Jens Redmer

Produktentwickler

In Jens siebtem Lebensjahr hatte sein Kas-set-ten-re-kor-der (ja sowas gab es damals) eine Nahtod-Erfahrung durch Technik-Neugier: Jens Vater hatte ihm kurz zuvor den Gebrauch von Lötkolben und Kreuzschlitzschraubenzieher zeigte.
Die Überlebensrate der aus Neugier auf- und wieder zugeschraubten Geräte nahm glücklicherweise in den Folgejahren immer weiter zu- und übergebliebene Schräubchen stören keinen grossen Geist.
Bei Google darf er heutzutage Dinge auseinander- und wieder zusammenschrauben. So im übertragenen Sinne. Und ganz nebenbei erklärt er der Welt, wie Google „denkt“, warum sie die Dinge machen, wie sie sie machen, und wie ihre Produkte entstehen.
Das Beste an dieser ganzen Digitalisierung findet er, sei der Geruch neuer Hardware. Fast so toll wie diese wunderbaren Bandwurmworte wie Kreuzschlitzschraubenzieher.