Aktuelle Infos zu unseren Veranstaltungen hinsichtlich Covid-19

Georgine Kellermann

Leiterin WDR-Studio Essen

Website // Twitter

"Meine Sorge war einfach […]. Wenn ich jetzt werde, wer ich bin, dass ich dann nicht mehr tun kann, was ich liebe." Um die Welt reisen und Geschichten erzählen – das machte sie am liebsten, doch war da die Angst, dass sie das als Frau nicht mehr machen kann. Deshalb outete sich Georgine Kellermann erst mit 62 Jahren als trans* und kann heute ihr Leben als sie selbst führen.
Georgine ist Leiterin des WDR Studios Essen und hat als Reporterin schon fast alles miterlebt: sie startete als Schülerin und Lokaljournalistin der Rheinischen Post und machte recht schnell den großen Schritt raus aus der Kleinstadt zum WDR, bei dem sie in Duisburg als Regionalkorrespondentin den Arbeitskampf der Stahlarbeiter*innen von Stunde eins miterlebte. Für das ARD-Morgenmagazin war sie danach in der halben Welt unterwegs woraufhin sie als Korrespondentin nach Washington zog. Nach einer Station in Paris, wo sie fünf Jahre lang ebenfalls als Korrespondentin arbeitete, ging es für sie wieder zurück nach Deutschland und ist mittlerweile wieder im WDR Studio angekommen.