Profilbild: ©Benjamin Eichler

Anne Thiele sie/ihr

Journalistin und Filmemacherin

Aufzeichnungen →

Anne Thiele arbeitet als freie Journalistin, Redakteurin und Reporterin, unter anderem für das „Y-Kollektiv“ von funk und das Reportageformat RABIAT. Sie gewann außerdem den 3. Deutschen Medienpreis Depressionshilfe für eine Langzeitreportage über eine junge depressive Frau. 2018 hat sie für RABIAT und das Y-Kollektiv im Netz eine von sechs 45-minütigen Reportagen gemacht, um über Drogen aufzuklären. Außerdem steht Anne seit 2021 für das Y-Kollektiv und ultraviolett stories auch hinter Kamera.

Anne glaubt daran, dass es für einen guten Film mehr braucht als das Handwerkszeug der Recherche und des Storytellings, scharfe Bilder und perfekte Schnitte oder aufsehenerregende Themen. Sie bringt nicht immer all das mit. Aber sie hat ein ehrliches und tiefes Interesse für Menschen und deren Geschichten, eine Begeisterung für andere Lebensrealitäten, ein Herz für Themen die nicht nur ihren Mikrokosmos betreffen, ein Auge für das was hinter dem Offensichtlichen liegt und ein Ohr für die Zwischentöne. Das hat sie in ihrem bisherigen Schaffen, auf ihren Reisen, bei ihren Begegnungen und in ihren Freundschaften begleitet. Und so macht Anne Filme.

Aufzeichnungen

Tickets!