Tarik Tesfu, Hengameh

Wer schön sein will, muss leiden?

- Forget it!

Hengameh und Tarik packen mit Euch gemeinsam die Klischeekeule aus. Denn auch wenn Rollenklischees ne ziemlich blöde Sache sind, gilt die Devise: Wer Klischees überwinden möchte, muss über sie sprechen. Ausgangspunkt für die Diskussion ist der H&M Ladylike-Werbespot und die Fragen: Welche Körper nehmen wir (klischeehaft) als schön war? Wer definiert Schönheit? Und was passiert, wenn jemand gar keinen Bock darauf hat, schön zu sein?

Und obwohl H&M plötzlich einen auf Feminismus macht, so nach dem Motto: Du kannst als (schöne) Frau muskulös sein, Achselhaare haben, transident sein, alt sein, Schwarz sein und kurze Haare haben, werden in New York H&M-Plus Size-Filialen geschlossen.

Momentchen mal: Alles nur billige Marketingstrategie? Häppchen-Feminismus als Massenware? Wir müssen reden!

Speaker

  • Tarik Tesfu Gender Messias

    Seit 2015 hüpft Tarik Tesfu im Rahmen seiner Video-Kolumne Tariks Genderkrise als selbsternannter Gender-Messias durchs Netz. Seine Botschaft: Genderlove! Tarik ist ein pessimistisch-optimistischer Traum-Realist. An eine Welt ohne Diskrimi[...]
  • Hengameh Journalistin

    Hengameh Yaghoobifarah arbeitet in der Redaktion des Missy Magazines und schreibt als freie Journalistin für deutschsprachige Medien wie an.schläge, bento und taz, wo sie auch seit Februar 2016 ihre Kolumne „Habibitus“ veröffentlicht. Außerde[...]

Veranstaltung

TINCON Berlin 2017