Talk

TINCON Berlin @ re:publica 2019

Technischer Minimalismus im Filmmaking

Mit Till Brüggemann

  • Technik & Hardware
  • U21

Beim Filmemachen hat man oft viele Stunden die Kamera in der Hand. Da gilt es genau zu überlegen, welche Komponenten wirklich wichtig sind und welche außen vorgelassen werden können.  Till Brüggemann versucht dabei möglichst leicht und mobil unterwegs zu sein.

In seiner Session stellt er vor, was er auf Drehs dabei hat und mit welchen kleinen Tricks man sich eine Menge Frust in der Nachbearbeitung sparen kann.

Da er oft alleine unterwegs ist zeigt Till, wie man in einer Person ein ganzes Filmteam vereinen kann, weil Filmmaking kein Hexenwerk ist. Mit ein wenig Übung und den richtigen Tricks kann man viele Fähigkeiten von Personen am Filmset in sich vereinen. Ganz wichtig ist dabei zu verstehen, dass man im Gegensatz zu den Profis am Set selbst immer Kompromisse
eingehen muss. Man kann kein exzellenter Kameramann sein und sich gleichzeitig um Ton und Licht kümmern, während man als Redakteur die besten Antworten aus den Interviewpartner*innen rauskitzelt.

Die Planung im Voraus sowie die Organisation vor Ort sind das A & O.

Vom Dreh bis zum Schnitt alles selbst zu machen hat am Ende den entscheidenden Vorteil, dass das Endprodukt zu 100% deiner Vorstellung entspricht und deine persönliche Handschrift klar erkennbar ist.