Ökologische Katastrophe am Aralsee

Veranstaltung: TINCON 2021

Mit Maiya Maratkyzy

  • Wissenschaft & Bildung

Bis zu den Dreißigerjahren war der Aralsee in Zentralasien eher ein Meer und mit knapp 69.000 km² etwa so groß wie Bayern. Heute ist er auf grob 8.300 km², ein Achtel seiner ursprünglichen Größe, geschrumpft. Wie und warum sich der Salzsee teils in eine Wüste verwandelt hat, und warum diese ökologische Katastrophe nicht nur Kasachstan, sondern die ganze Welt betrifft, erklärt euch Maiya in diesem Video.

Präsentiert von MINTMagie.