Jonathan Funke, Jannis Redmann

Jugendcharta – Digitale Grundrechte

§ 4 Jeder Mensch hat das Recht auf kostenlosen Internetzugang. § 5 Jeder Mensch hat das Recht offline zu sein.§ 6 Die Kultur des Internets wird durch das Grundeinkommen gefördert.Neue Epochen brauchen neue Regeln. Nach dem zweiten Weltkrieg gab sich die Weltgemeinschaft neue Regeln, um von da an ein Leben in Frieden und Wohlstand zu sichern: die Menschenrechte. Das hat vergleichsweise echt gut geklappt. Doch jetzt stehen wir am Anfang einer neuen Ära. Facebook hat mehr User, als Staaten Einwohner haben. Algorithmen können komplexe Aufgaben schneller, besser und günstiger erledigen als Menschen. Wir können schneller mit Menschen aus Pakistan reden, als beim Jugendamt eine Wartenummer bekommen. Es ist also offensichtlich an der Zeit, zu überlegen, welche neuen Grundrechte es braucht, damit diese neue Ära uns allen ein gutes Leben ermöglicht. Im Vorfeld der TINCON hat sich – im Auftrag des Bucerius Labs – eine Gruppe Jugendlicher getroffen, um eine „Junge digitale Menschenrechtscharta“ zu entwickeln – und jetzt ist sie soweit, dass sie ans Tageslicht kann!

Speaker

  • Jonathan Funke Weltverbesserer

    Jonathan erkennt man leicht an seinen Locken und seiner „Das-Leben-ist-schön“-Mentalität. Weil das Leben aber noch viel schöner sein könnte, macht er Projekte zum neuen Arbeiten (stadtlandflow.org), ein globales Trinkgeld (tip-me.org) und fü[...]
  • Jannis Redmann Weltverbesserer

    Jannis ist 20 Jahre alt, kommt aus Berlin und möchte in unserer Welt mehr Gleichberechtigung und Austausch schaffen. Dafür arbeitet er mit offenen Daten, fördert freies Wissen und programmiert freie Software. Er interessiert sich außerdem für Ne[...]

Veranstaltung

TINCON Hamburg 2017