Clemantine Wamariya

Jugend, Mut und Macht mit Clemantine Wamariya

Clemantine_Wamariya Clemantine Wamariya wird aus ihrem Leben erzählen: Wie sie den Genozid in Ruanda überlebt hat, als Flüchtling von ihrer Familie getrennt wurde, in den USA die Schule und die Yale-Universität besuchte und im Moment als Rednerin die Welt bereist, um afrikanische Führungspersönlichkeiten auf der ganzen Welt zu inspirieren und stärken. Sie zeigt, wie wichtig Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und starke Mentoren sind – und wie die Macht der Technologie Gemeinschaften auf der ganzen Welt entstehen lässt. Hier könnt ihr mehr Clemantines Geschichte erfahren, von ihr selbst geschrieben.

Der Vortrag wird in leicht verständlichem Englisch gehalten. Hier eine Ankündigung auf Englisch:

Clemantine Wamariya will share her personal story as a survivor of the Rwandan genocide, as a refugee forced to live apart from her family, as a high school and Yale student in the US, and currently as a public speaker who travels the world and works to inspire and empower African leaders at home and in the diaspora. She will demonstrate the importance of compassion, empathy and mentorship, and the power of technology to build community worldwide.

Die Session ist Teil der Angry-Robots-Serie zu gesellschaftlichen und politischen Themen in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung.

Speaker

  • Clemantine Wamariya Aktivistin, Autorin

    “Mit 6 Jahren rannte ich mit meiner Schwester vor dem Völkermord in Rwanda davon. Wir lebten 7 Jahre lang auf der Flucht. Was soll ich jetzt tun? Heulen?” Mit ihrem starken Auftritt in der Oprah Winfrey Show hat Clemantine Wamariya allerdings di[...]

Veranstaltung

TINCON Berlin 2016

Kategorie(n)