“Ich denke noch selbst!” Verschwörungserzählungen verstehen

Veranstaltung: TINCON 2021

Mit Fynn | Ultralativ

  • Medien & Journalismus

Die Welt ist chaotisch. So sehr, dass manche sich in Erzählungen verirren, die dieses Chaos als Ergebnis perfider Pläne erklären. Diskussionen über gesellschaftliche, politische und seit Kurzem vermehrt auch biologische Themen werden immer grundsätzlicher. Das alles hat nichts mit Dummheit zu tun. Der Mensch ist wie dafür gemacht, Verschwörungen in den Themen zu erkennen, die er nicht durchschaut. Wir alle sind gefährdet, psychologischen Fehlschlüssen zum Opfer zu Fallen und die einfachere “Antwort” zu akzeptieren. Vor allem, wenn wir den ganzen Tag zuhause sitzen und uns fragen, was da draußen los ist. Fynn erklärt euch in dem Talk, warum wir lernen sollten, Chaos zu verstehen.