Musikjournalismus, digitaler Klimaaktivismus & Musik aus der Luft – alle Workshops auf der TINCON Hamburg

Auf der TINCON @ Reeperbahn Festival können alle Besucher:innen nicht nur an den Talks, Q&As und Quiz teilnehmen, sondern auch wieder selbst in den Workshops aktiv werden. Vom berührungsfreien Instrument Theremin, über Klimaaktivismus mit der VR-Brille bis hin zum Einstieg in den Musikjournalismus für FLINTA: In der interaktiven Lernatmosphäre können sich alle TINCON- Teilnehmer:innen frei entfalten. 

Das Besondere: Der Workshop #DICKPICS, #SEXTING, #PORNOS – voll normal, digital? wird nicht nur für allen TINCON-Besucher:innen zwischen 13 und 25 angeboten, sondern auch für Lehrer:innen und Pädagog:innen, die Schulklassen und Gruppen begleiten.

Um bei den Workshops mitzumachen, haben alle unter 26 die Möglichkeit, sich nach der Buchung des kostenlosen TINCON-Tickets über die Bestätigungsmail bei den Workshops anzumelden. Klassen und Jugendgruppen können sich per Mail an tickets@tincon.org anmelden. 

Theremin für Anfänger:innen – Musik aus der Luft

10:00 – 11:30 Uhr / mit Trautonia Capra / Workshop Stage 2 

Wie spielt man ein Musikinstrument, ohne es zu berühren? In interaktiven Gruppen oder einzeln habt Ihr Gelegenheit, das Theremin zu entdecken und auszuprobieren. Dazwischen spielt Trautonia für Euch und zeigt, was an diesem seltsamen Instrument alles möglich ist.

Neben spannenden Fakten und den merkwürdigen Legenden, die sich um das erste elektronische Musikinstrument der Welt ranken, bekommt Ihr einen kurzen Einblick in die Basics von Technologie, der Physik dahinter und Spieltechnik des Theremins.

#DICKPICS, #SEXTING, #PORNOS – voll normal, digital?

10:00 – 11:30 Uhr / mit Mirella Sophie Morr & Karl-Heinz Zmugg / Workshop Stage 1

Dickpics – eine Form zu flirten oder schon ganz schön grenzüberschreitend? Viele Mädchen, aber auch eine Menge Jungen, bekommen ungefragt #Penisbilder oder Pornos geschickt. Denken die Absender wirklich, das würde beeindrucken, zu sexten? Oder freut sie die Vorstellung, andere zu schocken?

Darüber wollen wir mit Euch sprechen. Wie geht Ihr mit solchen Situationen um? Wie helft Ihr Euch und anderen? Und was macht Ihr, wenn Ihr merkt Ihr selbst habt eine Grenze überschritten?

Für Lehrer:innen: Wie umgehen mit #DICKPICS im Klassenchat?

12:30 –  14:00 Uhr /  mit Mirella Sophie Morr & Karl-Heinz Zmugg / Workshop Stage 2

Wie begleiten wir Jugendliche (richtig) in digitalen Räumen, deren Grenzen überschritten wurden oder die selbst Grenzen überschreiten? Dieser Workshop ist speziell für Lehrer:innen (und pädagogische Begleitpersonen). Diese können ihre Klasse beim Workshop #DICKPICS, #SEXTING, #PORNOS – voll normal, digital? anmelden und während des Besuchs der TINCON dann den Workshop wahrnehmen. Anmeldung gerne per Mail an tickets@tincon.org

Ich und diese „Gesellschaft“ – was kann ich ändern?

12:30 – 14:00 Uhr  / mit Tamara Güçlü, Minos, Denise & Prince Kuhlmann / Workshop Stage 1

Toleranz, Chancengerechtigkeit, Freiheit – was heißt das eigentlich? Wie kann ich unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten? Was mache ich, wenn ich rassistische oder sexistische Aussagen höre oder sogar selbst davon betroffen bin? Um das und mehr geht es in unserem Wertedialogs-Workshop. Wir bieten einen Safe Space, in dem sich unsere Wertebotschafter:innen mit euch über eure Ideen, Ängste und Wünsche austauschen. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand, bieten Raum für eigene Gedanken, unterhalten uns darüber, wie wir unsere Gesellschaft gestalten können und finden Lösungsansätze sowie Tipps, wie wir mit Herausforderungen umgehen können.

Einstieg in den Musikjournalismus – für Alle!

15:00 – 16:30 Uhr / mit Jennifer Metaschk und Daniela Ammermann / Workshop Stage 1

Während der Musikjournalismus noch vor zehn Jahren reine Männersache zu sein schien, häufen sich heute in Print, Audio und Video ausgezeichnete, nicht-männliche Perspektiven und Erzählweisen. Ausgezeichnet übrigens im wahrsten Sinne: Der „International Music Journalism Award“ in der Kategorie „Beste:r Musikjournalist:in des Jahres“ ging in den vergangenen drei an Frauen.

Um den Einstieg in eine Branche, die einerseits keinen klassischen Ausbildungsweg verlangt und andererseits auch keine geschützte Berufsbezeichnung verspricht, ranken sich allerdings immer noch ausreichend Fragezeichen.

Ich, FLINTA*, will mitmischen im Musikjournalismus, aber wie? Wie bewerbe ich mich, wo bewerbe ich mich und worauf kommt es an? Darüber wollen Jennifer Metaschk und Daniela Ammermann mit euch sprechen.

Mit VR den Klimawandel stoppen?

15:00 – 17:00 Uhr / mit Leon Peters / Workshop Stage 2

Seid ihr bereit für die Challenge in der virtuellen Realität? Gemeinsam mit dem SQUARE Innovation HUB laden wir euch ein zur Virtual Reality Experience. Ausgestattet mit einem grundlegenden Interesse für die VR-Technologie entwickelt ihr Lösungen, wie ihr virtuelle Realität für die Bekämpfung des Klimawandels eingesetzt werden kann. Welches Team findet die kreativste Lösung und gewinnt am Ende des Workshops den Preis?

Unser komplettes Programm gibt es hier >>>

Es werden alle benötigten Geräte und Materialien bereitgestellt. Für einige Kursangebote können die Teilnehmer:innen aber auch ihre eigenen Smartphones nutzen. Vorbereitungen oder Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

@tincon folgen

TINCON Hamburg 2022: Das ist das finale Programm

Bald ist es so weit: Am 23. September um 09:00 Uhr startet die TINCON @ Reeperbahn Festival in Hamburg. Digital. Politisch. Kulturell. Rund 40 junge und bekannte Sprecher:innen tauschen sich mit euch in Talks, Diskussionen und Workshops im Festival Village auf dem Heiligengeistfeld aus. Damit ihr e…

Neue Folge Flokati Beach: "Wir haben abgetrieben"

Anlässlich der Abschaffung von Paragraf 219a in Deutschland und der Aufhebung von Roe v. Wade in den USA wird aktuell wieder vermehrt über Abtreibungen debattiert. Doch wie geht man mit einem Schwangerschaftsabbruch um, nicht nur juristisch sondern auch emotional? Darüber haben wir in der neuen …

Mein freiwilliges Jahr bei der TINCON

Max beim Programmworkshop
Wie alles begann: Nach dem Abi zur TINCON Nach 13 Jahren Schule und einer ganzen Menge wichtiger und weniger wichtiger Dinge, die ich in dieser Zeit gelernt habe, musste eine Veränderung her. Wie es das Schicksal wollte, ist mir genau in der…
Weitere News →

Die TINCON braucht dich

Die TINCON finanziert sich zu 100% durch Spenden, Förder:innen und Partner:innen. Als gemeinnützige GmbH ermöglichen wir so allen Jugendlichen die kostenlose Teilnahme an allen Angeboten der TINCON und können somit auch diejenigen erreichen, die sich den Besuch sonst nicht leisten könnten.

Mit deiner einmaligen oder dauerhaften Spende unterstützt du…

…konkrete Partizipation von Jugendlichen an der TINCON (Programmworkshop, U21-Team und U21-Speaker,)
…Schulung von Jugendlichen zu Moderator:innen und Vortragenden,
…kostenfreie Teilnahme von Jugendlichen an Workshops,
…gratis Eintritt zu unseren Konferenzen,
…Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen selbst.

Durch deine Unterstützung wird die TINCON erst zu dem, was sie ist: Digital. Politisch. Kulturell. Für alle!