Jobmesse Jetpack im Rahmen von re:publica und TINCON

Die Digitalisierung verändert, wie wir leben, lernen und arbeiten. Neue Jobs entstehen, alte fallen weg. Wie aber bereitet man sich als junger Mensch am besten auf diese Umwälzungen vor? Anregungen und Antworten finden Schüler*innen, Auszubildende und Studierende vom 6.-8. Mai 2019 auf der neuen Jobmesse Jetpack in Berlin.

Mit der Jetpack findet im Rahmen der Konferenzen re:publica und TINCON erstmals eine eigene Messe rund um Berufe der Zukunft, neue Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie Studienmöglichkeiten statt. Die Messe richtet sich an die junge, digital aufgewachsene Generation Z – also euch 13 bis 21 Jährige!

Im Fokus stehen Berufe, die kaum jemand kennt – vom Entwicklungskonstrukteur über den UX Designer bis zum Visual Merchandiser. Die Jetpack will euch Einblicke in digitale, kreative und technische Ausbildungen und Studienmöglichkeiten geben. Und euch über Berufe der Zukunft informieren, die Schulen, Arbeitsagenturen und Eltern meist noch gar nicht auf dem Schirm haben. Die Messe soll jungen Menschen Mut machen, ausgetretene klassische Berufspfade zu verlassen und eigene neue Wege zu gehen.

Der Name Jetpack ist Programm: Er steht fürs Abheben und Durchstarten in die Arbeitswelt 4.0.

Das Potenzial neuer Berufe und der Bedarf an jungen, gut ausgebildeten Fachkräften ist riesig. Laut Branchenverband Bitkom sind durch die Digitalisierung allein in den letzten fünf Jahren mehr als 150.000 Jobs entstanden. Und es könnten noch weit mehr sein. Aktuell gesucht werden Software-Entwickler, Projektmanager und IoT Technology Manager, aber auch Big-Data-Analysten, Robotik- Entwickler, Game Designer, VR und AR Interface Designer.

In naher Zukunft werden neue Berufe dazu kommen, wie Voice Asssistant Skills Designer, Klimaschutzmanager in Rechenzentren oder Ethikbeauftragte für KI. Viele klassische Berufsbilder und Ausbildungen verlieren an Bedeutung. Kreativität, Datenanalyse, unternehmerische Fähigkeiten und vor allem digitale Skills – vom Beherrschen einfacher Anwendungen bis hin zum Programmieren – werden immer wichtiger.

Initiatoren der neuen Messe sind Tanja und Johnny Haeusler. Denn sie haben auf der TINCON immer wieder erlebt, dass das Talk-Format „Berufe, die kein Schwein kennt“ bei den Besucher*innen auf großes Interesse stieß. So entstand die Idee zur Jetpack.

Zugang zur Jetpack haben alle Besucherinnen und Besucher der TINCON, für die es hier kostenlose Tickets gibt, aber auch die erwachsenen re:publica-Gäste. Unternehmen, ausbildende Organisationen, Institute, Schulen und Universitäten können sich bei Interesse an einer Teilnahme an jetpack [at] tincon.org wenden oder nehmen über jetpack.tincon.org Kontakt auf.

Weitere News

2. Mai 2019

TINCON ist nominiert für den Grimme Online Award!

Wir sind ganz schön freudig! Denn die TINCON ist nominiert für den Grimme Online Award, und schon diese Nominierung ist eine Auszeichnung für uns – aber auch für euch, die ihr als Gäste, im U21-Team, als Förder*innen oder auf den Bühnen Teil dieses ganzen tollen Irrsinns seid! Zur Einord…

16. Mai 2019

Aftermovie TINCON Berlin 2019

Wer auch noch mal zurück zur letzen Woche und alles von noch mal in Ruhe genießen will, so wie wir, dem sei gesagt - Achtung Spoiler -  geht (noch!) nicht. Aber ein tolles Video gibt's:   https://www.youtube.com/watch?v=_b97PU7iFUQ…

10. Mai 2019

2.500 Gäste bei der TINCON Berlin 2019 – Wow!

Wir sind geflasht und sehr glücklich – rund 2.500 Gäste haben die TINCON Berlin 2019 besucht. Knapp 100 Speaker und Workshop-Gebende waren dabei, darunter 35 Sprecherinnen und Sprecher unter 22 Jahre. An alle die dabei waren: Besucher*innen, Speaker, Helfer*innen, und Team – Danke!!!

6. Mai 2019

TINCON und Jetpack erfolgreich eröffnet

In Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier haben Tanja und Johnny Haeusler gestern bei der Eröffnung der re:publica deren Besucherinnen und Besucher zum Dialog mit der Jugend eingeladen. Bei der Eröffnung von Europas größter Digitalkonferenz forderten die beiden: “Die Jugend b…

Alle News