Creative Coding – Unsere Workshoptipps nicht nur für Nerds

von Florian

2.6.2018

Programmierung ist nicht nur etwas für Nerds. Auf der TINCON lernt ihr die kreative Seite des Codes kennen. Easy! Ihr seid Macher*innen? Wollt eure Games selber designen, Bots selber kreieren, Musik selber produzieren? Na, dann: Go!

Rami Rihawi: Teenage Slang Chat Bot

  • Erwachsene, die versuchen, jung zu klingen – super cringy! (Sagt man das so?) Bei diesem Workshop baut ihr einen Chatbot im Teenage Slang – ohne, dass es peinlich wird

Demokratielabore: Game Of Thoughts

  • Auf der TINCON lernt man mit den Demokratielaboren, ein eigenes Computerspiel zu einem bestehenden Problem aus dem Umfeld zu bauen! So können andere interaktiv erfahren, was die eigene Meinung ist und welche Lösungen man für richtig hält. Ihr werdet aktuell von Zombies bedroht? Dann wird es wohl ein Survival Game!

Junge Tüftler: Sound Of Tincon – A Soundmap

  • Wie klingt die TINCON? Gemeinsam mit Junge Tüftler werden bei dem Workshop Sounds aufgenommen, eingesprochen und Microcontroller programmiert. Es entsteht eine Sound Map der TINCON, auf der Sounds durch Programmierung verortet werden.

Tim Frey: 3D-Drucken für Einsteiger

  • Wie toll ist eigentlich 3D-Drucken und wie nützlich kann es sein? Tim bringt seinen eigenen 3D-Drucker mit und zeigt auf der TINCON, wie viel einfacher es geworden ist und was der Unterschied zwischen teuren und billigen 3D-Druckern ist.

Ole Pieper: Lebendige Bilder mit LEDs

  • Bei diesem Workshop werden LEDs in einem beliebigen Muster auf Moosgummi geklebt und miteinander verlötet, sowie verschiedene Farbwechsel programmiert. Durch die LEDs wirken die Bilder lebendig. Hier kann zum Beispiel ein Leuchtturm entstehen, der wirklich leuchtet. Oder man ordnet die LEDs in einer Matrix an, um zum Beispiel Text darzustellen.

 

Weitere News