Vorweihnachtlicher MARMELABER Breakfast Club mit Harry Potter

Zum letzten MARMELABER in 2017 ging es um die magische Welt von Harry Potter – sowohl in den Büchern als auch in Kinofilmen und Fanfiction.

Zu Gast in diesem vorweihnachtlichen MARMELABER Brekfast Club, in dem sich alles um das Thema Harry Potter Geek Talk drehte, waren drei ganz wunderbare Gäste, deren geballtes Harry-Wissen alle Teilnehmer*innen begeisterte und zu Spekulationen führte, über die eigene Hauszugehörigkeit, die fieseste Figur im Harry Potter Universum und natürlich die Frage aller Fragen: Erst die Bücher lesen, oder doch zu erst die Filme schauen?

Synchronsprecher Nico, der seit der dritten  Verfilmung ‚Der Gefangene von Askaban‘ die Stimme von Harry Potter ist, gab einen ganz schön guten Einblick in seinen Arbeitsalltag. Dass es z.B. gar nicht so einfach ist, Actionszenen zu sprechen, da er sich zwar mit dem Oberköper in der Sprecherkabine bewegen kann, aber dabei keine Geräusche verursachen darf. Außerdem verriet er uns, dass „Dumbledore hat echt Stil“ aus dem fünften Teil ‚Der Orden des Phönix‘ einer seiner Lieblingssätze ist und dass er die Filme insgesamt echt cool findet. Die Bücher kennt er mittlerweile auch alle, nachdem er am Anfang noch nicht so viel Harry Potter Wissen hatte und das eher nicht so hilfreich war, wenn man einen der bekanntesten Zauberer der Welt spricht. Eins musste er gar nicht verraten, das konnte man deutlich sehen: Auch ein Synchronsprecher findet es manchmal lustig, die eigene Stimme zu hören, vor allem wenn man damals so viel jünger war und die Stimme doch noch anders klingt.

Batz, der als absoluter Film-Experte angetreten war, gab nicht nur eine Sicht auf die Filme, sondern brachte uns auch auf Interpretationsmöglichkeiten, die sonst wohl niemandem im Raum bisher aufgegangen waren: #lumosmaxima 

Zum Glück gibt es dafür den Podcast, in dem man das alles ganz genau nachvollziehen kann. Besonders spannend waren die Unterschiede und Ähnlichkeiten in den Büchern und den Filmen und die Frage, warum Harry Potter mittlerweile eher den Stellenwert von Popkulturellen Einflussgebern wie Star Wars hat, andere Kinokassenschlager dieses Ziel aber nie erreichten.

Sophie nahm alle mit in die Welt der Fanfiction, in der Namen wie Drarry und Drapple nicht einfach nur Namensneuschöpfungen sind, sondern bittere Realität der Shippings zwischen Harry und Draco und Draco und, mag erstmal komisch klingen, einem grünen Apfel. Die Modedesign Studentin kam natürlich in standesgemäßer Robe und bewies damit eindrücklich ihre Zugehörigkeit zu Ravenclaw.

Zum Podcast geht’s jetzt aber hier lang. Also, abonnieren, oder bei iTunes anhören.

Im Januar gibt es ausnahmsweise keinen MARMELABER Breakfast Club. Dafür aber die Möglichkeit beim Programmworkshop teilzunehmen und das Programm der TINCON 2018 mitzubestimmen. Alle Infos dazu kann man hier nachlesen.

Aber schon mal zum Vormerken:

27.-28. Januar 2018 

10-17 Uhr 

DTK Wasserturm Kreuzberg

(Kopischstraße 7)

Weitere News

5. Februar 2019

TINCON goes re:publica!

Foto: Gregor Fischer
Achtung, es folgt eine tolle Nachricht: Die Berliner TINCON 2019 findet vom 6.-8. Mai im Rahmen der re:publica statt – und das ist ein großer Schritt für uns und euch und alle! Unter dem Motto „re:publica Next Generation“ wird sich die rp v…

13. März 2019

TINCON Berlin 2019: Erste Speaker-Zusagen

Wir freuen uns, euch die ersten Sprecherinnen und Sprecher vorzustellen: Politik, Protest und Aktivismus haben bei Jugendlichen einen hohen Stellenwert. Kaum ein Thema bewegt sie aktuell so sehr, wie der Kampf gegen Artikel 13 der EU Urheberrechtsrichtlinie und die Proteste für mehr Klimaschutz…

12. März 2019

Das war die TINCON Düsseldorf!

Düsseldorf, was sollen wir sagen? Die erste TINCON in NRW war großartig! Wir sind super zufrieden und hatten einen tollen Tag im FFT Juta. 450 Besucher*innen haben an der TINCON Düsseldorf teilgenommen, um sich fast 24 Stunden Programm anzuschauen. Vor- und nachmittags gab es jeweils 15 Progra…

28. Februar 2019

TINCON Programmworkshop 2019

Der Programmworkshop ist  unser Auftakt für die Programmplanung der TINCON Events, da fragen wir die, für die wir das alles machen: junge Menschen zwischen 13 und 21 Jahren. Denn woher sollen wir sonst wissen, was Euch interessiert? Welche Speaker brauchen eine Bühne? Welche Themen sind in diese…

Alle News