23. - 25. Juni, Berlin / 19. Mai, Hamburg

Sessions in Hamburg

09:00 Uhr

TINCON Eröffnung

  • 09:00 Uhr
  • 30 Minuten
  • k6: Stage 1
  • Performance / Auftritt
Hurray! TINCON Hamburg startet! Die Gründer der TINCON Tanja und Johnny Häusler begrüßen euch zur allerersten TINCON in Hamburg.
Mehr Infos

Fuck yeah – make love!

Für Kristina ist Sex intim und privat. Und gleichzeitig ist Sex das Thema, über das sie am häufigsten öffentlich redet: Auf dem YouTube-Kanal „Fickt euch – Ist doch nur Sex!“ klärt sie locker und entspannt über alle Facetten der Sexualität auf.  Dabei redet sie auch über sehr private Dinge wie ihr erstes Mal, eine schlimme Trennung oder ihre Angst vor HIV. Genauso persönlich sind die Fragen, die sie daraufhin aus der Community erhält. Nicht jede davon beantwortet sie. Aber wieso nicht? Ist sie etwa doch verklemmt?Kristina gibt nicht nur persönliche Sachen preis, sie erfährt auch viele persönliche Details aus dem (Liebes-)leben ihrer Zuschauer*innen, die sich mit Problemen und Unsicherheiten an sie wenden. Manchmal zu viele. Wie viel Privates gehört auf YouTube und was behält man doch besser für sich? In ihrer Session stellt Kristina ihren Kanal vor und erzählt, welche Fragen sie erreichen, welche sie davon beantwortet und wo für sie die Grenze ist. Außerdem spricht sie darüber, wie sie mit den privaten Informationen umgeht, die sie aus der Community erhält – und was sie über Dickpics denkt. Im Anschluss stellt Kristina sich euren Fragen und möchte diskutieren: Wie viel gebt ihr von euch preis? Wo ist eure Grenze?
Mehr Infos

Seenotrettung als Jugendprojekt

"Jeder Mensch hat das Recht auf Seenotrettung!" - so lautet das Motto der Organisation jugendrettet e.V. Mit ihrem Schiff IUVENTA sind sie im Mittelmeer unterwegs, um geflüchtete Menschen vor dem Ertrinken zu retten. Aber die Rettungsmannschaft auf See ist nur die Spitze des Eisbergs. jugendrettet e.V. besteht aus hunderten jungen Menschen, die untereinander vernetzt und in zahlreichen Städten als Botschafter*innen unterwegs sind. Mit Infoständen, Podiumsdiskussionen, Soli-Partys, ... machen sie auf die Situation im Mittelmeer aufmerksam und sammeln Spenden, um die Einsätze der IUVENTA weiterhin finanzieren zu können. Auf der TINCON stellen Mitglieder der Organisation nicht nur die Ziele und Einsätze von jugendrettet e.V. an sich vor, sondern erzählen auch von der ehrenamtlichen Arbeit als Botschafter*in. Wie geht man auf Leute zu? Was, wenn die Ansichten nicht geteilt und einem mit Ablehnung oder gar Hass begegnet wird? Diese und weitere Fragen werden Botschafter*innen von jugendrettet e.V. beantworten.
Mehr Infos

10:00 Uhr

PLAY | Werkstatt: Let’s Play

Nahezu jeder kennt die großen Let’s-Player wie Gronkh und Sarazar, deren kommentierte Videospielsequenzen auf YouTube millionenfach angeklickt werden. Aber wie dreht man eigentlich ein eigenes Let’s-Play-Video? Was braucht man dafür? Wir probieren kostenfreie Techniken und Tricks aus, die es für die eigene Videoproduktion braucht.
Mehr Infos

Datenschutz – Show Me Your Data Protection!

Schnell ein Foto auf Snapchat teilen, auf Amazon einen Artikel zur Einkaufsliste hinzufügen und über WhatsApp mit den Freunden verabreden. Bei vielen ganz normaler Bestandteil unseres Alltags. Und überall hinterlassen wir digitale Spuren - freiwillig oder unfreiwillig. Aber was passiert eigentlich mit all den Informationen, die wir mit jeder Aktion, mit jedem Post, jeder Nachricht im Netz hinterlassen? Wir wollen uns mit genau dieser Frage beschäftigen! Wo landen all unsere Daten und was wird und kann mit ihnen gemacht werden? Was haltet ihr von Datenschutz und was macht ihr, um eure Daten zu schützen? Gemeinsam wollen wir schauen, was es vielleicht noch für weitere Möglichkeiten gibt und die dann auch gleich vor Ort zusammen ausprobieren.
Mehr Infos

Hate in Multiplayern

Das einzige Problem, das Nina tatsächlich mit unreflektiertem Hate in Multiplayerspielen hat, ist, wie er junge Frauen davon abhält, Spiele so zu spielen, wie sie wollen. Während jedes Streams haben ihr im Chat mindestens 2 bis 3 Leute gesagt, dass Mädchen in Shootern nichts verloren haben, sie ihren Schwanz lutschen soll oder ihre Brüste zeigen muss. Ständig redet man überall von dem dicken Fell, das man sich im Gaming zulegen sollte, weil das doch alles nicht so gemeint ist. Stellen wir uns wirklich zu sehr an? Nina hat Bock, sich das Thema, über das sich alle ständig aufregen, mal genauer anzusehen. Was bedeutet es eigentlich, als junge Frau Gamerin zu sein. Habt ihr Erfahrungen mit Hate in Multiplayern? Egal ob Jungs oder Mädels, wie geht ihr mit aktiven Anfeindungen um? Seit Nina aktiv streamt wird ihr Fell immer dicker und sie möchte ihre Erfahrungen von Twitch Streams über gamescom Fantreffen und Gaming Sessions teilen, sowie gemeinsam mit euch eine Strategie zum Selbstschutz vor Toxic-Gaming-Communities diskutieren.
Mehr Infos

Programmieren mit Raspberry Pi

Wolltest du schon immer einen eigenen Medienserver haben - und dann von deinem Smartphone auf all deine Musik und deine Filme zugreifen? Spielst du gerne kleine Spielchen auf dem Computer und hast Lust auf Basteln? Willst du dir einen eigenen OwnCloud-Server einrichten? Mit dem Raspberry Pi, einem Mini-Computer in der Größe einer Kreditkarte lassen sich viele nützliche oder einfach nur spaßige Sachen selbst erstellen oder programmieren. Kommt vorbei und entwickelt kleine Bastelprojekte mit dem Raspberry Pi. An drei Stationen könnt ihr entweder ein Multimedia Center für zu Hause programmieren, eine Retro-Gaming-Station bauen und spiele oder mit dem Raspberry Pie anonym durchs Internet surfen. Ihr könnt jeweils um 10h, 13h und 16h den Workshop beginnen.
Mehr Infos

AMA – Wie kommt ein Thema ins Radio?

  • 10:00 Uhr
  • 20 Minuten
  • P1: Stage 2
  • Q&A
  • # Medien
Über was bei N-JOY berichtet wird, entscheidet unsere Redaktion. Nach klaren Kriterien – z.B.: Ist es für unsere Hörerinnen und Hörer relevant und interessant? Betrifft es ihre Lebenswelt. Ist das Thema neu und aktuell? Andreas Kuhlage und Sofie Donges stellen sich euren Fragen!
Mehr Infos

Lightning Talk: Bernd Fiedler – It’s Your Choice

  • 10:00 Uhr
  • 30 Minuten
  • West-Foyer
  • Talk
Hamburger Organisationen und Personen stellen sich vor! In 15-minütigen Impulsvorträgen erfahrt ihr mehr über die Bernd Fiedler und "It's Your Choice". Anschließend könnt ihr in aktiven Austausch mit Brend Fiedler treten.
Mehr Infos

TINCON Poetry Slam

Nach Games zocken und Vorträge anhören könnt ihr euch zwischendurch mal von tiefgründigen Gedanken und Poetry-Kunst inspirieren lassen. Kampf der Künste bringt dafür wortgewandte, kritische und extrem witzige Poetry Slamer auf unsere Bühne - Victoria Helene Bergemann, Lennart Hamann & Rasmus Blohm tragen ihre aktuellsten Texte vor.
Mehr Infos

Schüler*innen gegen Abschiebung

Wir sind gerade dabei eine Arbeitsgruppe gegen Abschiebungen von Schüler*innen zu gründen (im Rahmen der SchülerInnenkammer). Die Gruppe besteht momentan noch nicht, zwei Vorstandsmitglieder der SchülerInnenkammer überlegen momentan noch, wie das am besten organisiert wird. Deshalb würden wir gerne einen Auftritt machen, bei dem bzw. der wir die Arbeitsgruppe vorstellen und je nach dem wie weit wir sind zur Gründung oder (falls bereits gegründet) zu den Treffen der Gruppe einladen. Die Gründe weshalb wir eine solche Arbeitsgruppe machen wollen sind, dass relativ viele Schüler*innen aus Hamburg abgeschoben wurden und werden (in den ersten 3 Quartalen von 2016 wurden 111 Personen im schulpflichtigen Alter abgeschoben), aber auch, dass gegen diese Abschiebungen an manchen Schulen bereits protestiert wurde, in Form von Petitionen, Demonstrationen o.ä.Deshalb wollen wir dies verbinden, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig beim Protest gegen die Abschiebungen zu unterstützen. Was man in so einer Gruppe dann genau macht, muss bei den Treffen dann natürlich noch einmal gemeinsam entschieden werden.Wir würden uns sehr freuen, wenn wir die Möglichkeit haben könnten, auf der TinCon etwas über das Projekt zu erzählen und freuen uns über eine Rückmeldung.
Mehr Infos

11:00 Uhr

Warum ich kein YouTuber mehr sein will!

YouTube und Journalismus - wie geht das eigentlich zusammen? Flo vloggt seit über sieben Jahren auf YouTube. YouTuber will er auf keinen Fall genannt werden. Nach seinem Bericht über die Bundeswehr bekam er sogar Post vom Anwalt. Für WDR360 hat er eine Reportage über YouTuber auf der Gamescom gedreht, die Werbung für die Bundeswehr machten. Zwei der YouTuber schickten ihren Anwalt vor. Flo antwortet mit dem Video „Warum ich kein YouTuber mehr sein will.“ Kritischer Journalismus auf und über YouTube: Nicht immer eine einfache Sache.
Mehr Infos

TINCON Poetry Slam

Nach Games zocken und Vorträge anhören könnt ihr euch zwischendurch mal von tiefgründigen Gedanken und Poetry-Kunst inspirieren lassen. Kampf der Künste bringt dafür wortgewandte, kritische und extrem witzige Poetry Slamer auf unsere Bühne - Victoria Helene Bergemann, Lennart Hamann & Rasmus Blohm tragen ihre aktuellsten Texte vor.
Mehr Infos

funk Lab

Ob Bibi auf YouTube, Lisa und Lena auf Musical.ly oder Riccardo Simonetti bei Snapchat – sie alle haben mal klein angefangen. Aber mit der richtigen Idee, viel Kreativität und Durchhaltevermögen haben sie es geschafft, über soziale Medien zum Star zu werden. Wir zeigen euch, wie ihr herausfindet, welcher Kanal zu euch passt, wie ihr am besten Ideen für Videos findet und eine eigene Community aufbauen könnt.Im Workshop zeigen wir euch Best-Practice-Beispiele, entdecken gemeinsam Marktlücken und brainstormen Ideen für eure Kanäle.
Mehr Infos

Warum Hass im Netz #NichtEgal ist

Für die YouTube-Initiative #NichtEgal engagiert sich Birte Frey für Respekt und Toleranz im Internet. Gemeinsam mit anderen pädagogischen Teams organisiert sie Workshops an 40 Schulen in ganz Deutschland, in denen Schüler*innen ihre ganz persönliche Video-Botschaft gegen Hass im Netz drehen. Birte und 2 #NichtEgal Mentor*innen (8.-9.Klasse) stellen euch das Projekt vor, diskutieren mit euch über Hass im Netz, was geht und was nicht und wie man sich dagegen stark machen kann. 
Mehr Infos

Aufklärung 2.0

Mit provokanten Sprüchen wie "Heute schon gefickt?" erreicht Jugend gegen AIDS jedes Jahr zehntausende junge Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit provokanten Plakatkampagnen, Aufklärungsunterricht in Schulklassen und eigenen Veranstaltungen werden Jugendliche für ein wichtiges Thema sensibilisiert. Über die Rolle der richtigen Sprache spricht Daniel Nagel, Vorstandsvorsitzender von Jugend gegen AIDS. Dem Verein liegt es am Herzen, dass Jugendliche ohne sich zu verstellen und offen über Themen sprechen können, für die sonst die Ansprechpartner*innen fehlen. Denn nur wer mit Gummis fickt, fängt sich keine Geschlechtskrankheit ein.
Mehr Infos

Lightning Talk: Medienscouts Hamburg

  • 11:30 Uhr
  • 30 Minuten
  • West-Foyer
  • Talk
Hamburger Organisationen und Personen stellen sich vor! In 15-minütigen Impulsvorträgen erfahrt ihr mehr über die Medienscouts und könnt anschließend in aktiven Austausch mit den TeilnehmerInnen treten.
Mehr Infos

12:00 Uhr

PLAY | Werkstatt: Machinima – Filme drehen mit Computerspielen

Filmen im Computerspiel? Mit Sims 3 kannst Du selbst die Regie übernehmen und die Figuren zu Schauspieler*innen werden lassen. Ob Liebes-Komödie oder Action-Film – es werden Kulissen gebaut und die eigene Story auf die große Leinwand gebracht. Im Spiel werden kurze Szenen aufgenommen und anschließend in einem Videoschnittprogramm bearbeitet. So entsteht in kurzer Zeit Dein eigener Animationsfilm.
Mehr Infos

Inside Y-Kollektiv – wir berichten so, wie wir es erleben

Das Y-Kollektiv ist ein Netzwerk aus jungen JournalistInnen. Wir machen subjektive, menschliche Web-Reportagen über die großen Themen unserer Zeit. Wir schauen uns um, links und rechts, und marschieren nicht quer durch den Mainstream. Wir sind nah dran und schauen hin, wo andere wegschauen. In dem Vortrag "Inside Lügenpresse“ zeigen wir eine Auswahl unserer Web-Reportagen. Im Anschluss bekommen die TINCON Besucher die Gelegenheit sich an einer Diskussion mit den Machern zu beteiligen und eigene Gedanken und Ideen einzubringen.
Mehr Infos

Jugendcharta – Digitale Grundrechte

§ 4 Jeder Mensch hat das Recht auf kostenlosen Internetzugang. § 5 Jeder Mensch hat das Recht offline zu sein.§ 6 Die Kultur des Internets wird durch das Grundeinkommen gefördert.Neue Epochen brauchen neue Regeln. Nach dem zweiten Weltkrieg gab sich die Weltgemeinschaft neue Regeln, um von da an ein Leben in Frieden und Wohlstand zu sichern: die Menschenrechte. Das hat vergleichsweise echt gut geklappt. Doch jetzt stehen wir am Anfang einer neuen Ära. Facebook hat mehr User, als Staaten Einwohner haben. Algorithmen können komplexe Aufgaben schneller, besser und günstiger erledigen als Menschen. Wir können schneller mit Menschen aus Pakistan reden, als beim Jugendamt eine Wartenummer bekommen. Es ist also offensichtlich an der Zeit, zu überlegen, welche neuen Grundrechte es braucht, damit diese neue Ära uns allen ein gutes Leben ermöglicht. Im Vorfeld der TINCON hat sich - im Auftrag des Bucerius Labs - eine Gruppe Jugendlicher getroffen, um eine „Junge digitale Menschenrechtscharta“ zu entwickeln - und jetzt ist sie soweit, dass sie ans Tageslicht kann!
Mehr Infos

TINCON Poetry Slam

Nach Games zocken und Vorträge anhören könnt ihr euch zwischendurch mal von tiefgründigen Gedanken und Poetry-Kunst inspirieren lassen. Kampf der Künste bringt dafür wortgewandte, kritische und extrem witzige Poetry Slamer auf unsere Bühne - Victoria Helene Bergemann, Lennart Hamann & Rasmus Blohm tragen ihre aktuellsten Texte vor.
Mehr Infos

Typischer Battlerap – ohne Schwuchteln und Bitches?

Im Battlerap-Workshop mit Jennifer Gegenläufer könnt ihr Dissen ganz ohne Diskriminierung. Im Rap geht es darum, sich über Sprache zu behaupten. Doch vor allem Battlerap lebt von raffinierten Sprüchen, treffenden Metaphern, irrwitzigen Vergleichen und Zuschreibungen, die einem Gegenüber bei Erfolg die Röte ins Gesicht treiben und die Worte im Hals stecken lassen. Aber was haben „Schwuchteln“ und „Bitches“ in einem Battle zu suchen, wenn sie nicht selbst am Mikrofon stehen und kontern? „Battle funktioniert halt so. Das ist die Kunst“ heißt es oft. Die Rapperin Jennifer Gegenläufer findet, dass die Möglichkeiten von Battle durch diese Sesshaftigkeit unterschätzt bleiben und lädt ein, diesen geläufigen Mythos gemeinsam auf die Probe zu stellen.
Mehr Infos

13:00 Uhr

Snapchat Acting Masterclass

iam.serafina ist die erste Snapchat-Soap der Welt. Schauspielerin Franca Bolengo spielt seit Oktober 2016 die Hauptrolle Serafina und dokumentiert auf Snapchat ihr Leben mit ihrer besten Freundin Vicky, ihrem Boyfriend Max und ihrer Mitbewohnerin Romy in München. Auf der TINCON erzählt Franca aus ihrem Alltag als Snapchat-Star und blickt mit euch hinter die Kulissen. Im Workshop werdet ihr selbst Schauspieler*innen und Regisseur*innen und dreht Szenen aus dem Originaldrehbuch von iam.serafina. Franca und Thilo unterstützen euch bei den Dreharbeiten und geben euch Tipps für die perfekte Performance vor der Kamera.
Mehr Infos

Programmieren mit Raspberry Pi

Wolltest du schon immer einen eigenen Medienserver haben - und dann von deinem Smartphone auf all deine Musik und deine Filme zugreifen? Spielst du gerne kleine Spielchen auf dem Computer und hast Lust auf Basteln? Willst du dir einen eigenen OwnCloud-Server einrichten? Mit dem Raspberry Pi, einem Mini-Computer in der Größe einer Kreditkarte lassen sich viele nützliche oder einfach nur spaßige Sachen selbst erstellen oder programmieren. Kommt vorbei und entwickelt kleine Bastelprojekte mit dem Raspberry Pi. An drei Stationen könnt ihr entweder ein Multimedia Center für zu Hause programmieren, eine Retro-Gaming-Station bauen und spiele oder mit dem Raspberry Pie anonym durchs Internet surfen. Ihr könnt jeweils um 10h, 13h und 16h den Workshop beginnen.
Mehr Infos

Wie gründe ich mein eigenes Fashion Label?

Melissa macht unter breeding unicorns nicht nur bunte DIY Fashion-Tutorials auf YouTube, sie ist DAS personifizierte DIY Unicorn: Die Selfmade Designerin, Moderatorin, YouTuberin und Geschäftsfrau plaudert in "Wie gründe ich mein eigenes Fashion Label" darüber, wie man sich mit kleinem Budget erfolgreich selbstständig macht. Nachmachen erlaubt!
Mehr Infos

Lightning Talk: Thorben Kratzberg – Vorstellung SchülerInnnen Kammer Hamburg

  • 13:00 Uhr
  • 30 Minuten
  • West-Foyer
  • Talk
Hamburger Organisationen und Personen stellen sich vor! In 15-minütigen Impulsvorträgen erfahrt ihr mehr über die SchülerInnen Kammer Hamburg (skh) und könnt anschließend in aktiven Austausch mit den TeilnehmerInnen treten.
Mehr Infos

Live-Hacking

Fingerabdruck fälschen, Virenscanner austricksen und Computer infizieren, Passworteingaben abfangen oder bei E-Mails den Absender manipulieren? Klingt gruselig? Ist aber ziemlich easy. Und wenn man einmal verstanden hat, wie solche Hackerangriffe eigentlich funktionieren, muss man auch nicht mehr blind irgendwelcher Schutz-Software vertrauen. Ole will genau diese Hackerangriffe erlebbar machen und so ein wenig das Bewusstsein für Datensicherheit und Datenschutz sensibilisieren.
Mehr Infos

Open Mic

In der Open Mic Session könnt ihr euch heftig Dissen. Battlerap vom Feinsten, Manege frei. Allerdings ganz ohne Diskriminierung. Ob das geht? Findet es heraus! Raffinierte Sprüche, treffende Metaphern, irrwitzige Vergleiche und Zuschreibungen, die einem Gegenüber bei Erfolg die Röte ins Gesicht treiben. Legt euch das richtige Battle-Werkzeug zu: im Vorfeld im Battlerap Workshop mit Jennifer Gegenläufer! Und stellt den geläufigen Mythos "Hip Hop geht nur mit Beleidigung" gemeinsam auf die Probe!
Mehr Infos

14:00 Uhr

HateSpeech BINGO mit den Datteltätern

Anstatt dich nur über die immer gleichlautenden Hasspostings zu ärgern, kannst du den mangelnden Einfallsreichtum der Hater*innen für ein Spiel nutzen – Bingo! Marcel und Farah von den Datteltätern fordern euch auf, Begriffe wie "Wahrheit, Armes Deutschland, Lügenpresse, Mainstream, Gendergaga, Volksverräter, linksversifft, Gutmensch, Die da oben, Darüber spricht natürlich keiner, Wacht auf!!!, Quotentussi,..." in Hasskommentaren zu finden und den Spieß umzudrehen: Wer die meisten Hassbegriffe hat, ruft lauft <BINGO> und gewinnt!
Mehr Infos

BIGGER THAN BINARIES – Queere Vielfalt einer neuen Generation

Schwule und Lesben kennen wir heute nicht mehr nur als Exoten aus dem Fernsehen. Sie sind Freund*innen und Familie geworden. Nachbar*innen und Mitschüler*innen. In der Großstadtmetropole ist der Anblick von gleichgeschlechtlichen Personen, die Händchen halten und Zärtlichkeiten austauschen längst zur Normalität geworden. Davon abgesehen leben wir weiter in unserer cisheteronormativen Gesellschaft, die mit einer recht starren und eindimensionalen Sicht auf Liebe, Sex, Romantik und Geschlechter blickt. Queeren Personen, die aus dem schwul-lesbischen Raster rausfallen, fehlt es an Repräsentation und Jugendlichen somit an vielen Mitteln der Selbstfindung. Dieses Panel nimmt dich mit auf die Reise, um die wahre Vielfalt queeren Lebens in Europa und überall auf der Welt kennenzulernen. Du lernst sexuelle Orientierungen fernab von hetero, schwul und lesbisch kennen. Die vielfältigen Ausprägungen von sexueller und romantischer Orientierung. Geschlechtsidentitäten fernab eines binären Geschlechtersystems, welches nur Männer und Frauen vorsieht. Sex, Liebe und Geschlecht sind nicht schwarz-weiß sondern bunt und vielfältig. 
Mehr Infos

Adventure Me – Schreib dein Game

Ob Fanfiction, Sci-Fi-Abenteuer oder Horrorstory, hier lernst du die wichtigsten Grundregeln für interaktives Schreiben und legst dann selbst los. Die Game-Autoren Marco Pütz und Lena Falkenhagen und der Carlsen Verlag unterstützen dich dabei. In Kleingruppen oder allein schreibst du im Writing-Tool Twine deine eigene Story. Mach mit und entdeckt die Autoren in euch!
Mehr Infos

Stabile Deutsche? Nationalismus im Rap

Im Workshop "Nationalismus im Rap" werden (aus Liebe zu HipHop und Rap) Entwicklungen in deutscher Rapmusik thematisiert, die zu problematisieren sind. Anna von SPRINGSTOFF wird einen Überblick geben über patriotische Stimmen und nationalistischen Rap bis hin zu Nazis, die rappen... Hört Songs, diskutiert, wann Nationalismus im Rap nichts zu suchen hat und findet gemeinsam Wege zum Umgang mit Nationalismus im HipHop.
Mehr Infos

Calliope mini Makeathon

Sei dabei und tüftle beim Calliope mini Makeathon an deinem Projekt! Bastle dein eigenes Musikinstrument, sende geheime Botschaften an deine Freunde, programmiere ein selbst entwickeltes Computerspiel und noch vieles mehr. Du musst dafür kein Computergenie sein, wir erklären dir alles, was du wissen musst.Der Calliope mini ist ein Mikrocontroller, mit dem du Roboter bauen, programmieren lernen und deine Topfpflanze ans Netz anschließen kannst. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.Ausgestattet ist der mini mit einer LED-Matrix, Lautsprecher, Funk, einem Lagesensor und einem Kompass. Zusätzlich kann der mini Temperatur und Helligkeit bestimmen. Und falls du noch mehr ausmessen willst, lassen sich weitere Sensoren und auch Motoren anschließen. Du kannst mit dem Calliope mini eigene Spiele programmieren oder ihn als Spiele-Controller einsetzen. Er lässt sich mit deinem Smartphone über Bluetooth ansteuern oder mit einem USB-Kabel an den Computer anschließen.Schicke deiner besten Freundin per Funk einen Code, den nur ihr beide kennt. Oder tüftle an einem Schrittzähler, der dir anzeigt, wie oft du bei Dance Dance Revolution gehüpft bist. Über den Lautsprecher kannst du selbst programmierte Songs abspielen.
Mehr Infos

15:00 Uhr

Sexismus im Netz

Wenn wir über Sexismus und Feminismus reden, kommt den meisten wahrscheinlich zuerst die Emanzipation von weißen Frauen in den Kopf. Dabei gehen moderne feministische Bewegungen längst nicht mehr nur um die Bestärkung von Frauen, sondern von gesellschaftlich definierter Feminität im Allgemeinen. Schließlich betrifft Sexismus auch alle, die als »nicht männlich genug« wahrgenommen werden. Dazu zählen trans* und nicht-binäre Personen, die für die Anerkennung ihres Geschlechtes regelrecht kämpfen müssen. Schwule, Bisexuelle und andere Menschen abseits der heterosexuellen Norm, die mit abwertenden Blicken gestraft werden, wenn sie nicht in starre Geschlechterklischees passen. Vielleicht sogar dein heterosexueller bester Freund, der einfach gerne Make-Up trägt und nicht unbedingt für Fußball und Autos zu begeistern ist. Die Abwertung von Weiblichkeit endet auch dort nicht, wo Menschen sich nicht als Frauen definieren. Suzie Grime und Elliott Tender machen in diesem Panel deutlich wie Sexismus im Alltag des Onlinegeschehens angekommen ist und ein breites Spektrum der unterschiedlichsten Individuen in Mitleidenschaft zieht.
Mehr Infos

Fluffige Floskeln

In dieser Session darfst du eintauchen in die verrückte Welt der deutschen Sprache. Mit Sebastian Pertsch von der ausgezeichneten Floskelwolke ergründen wir die fluffigsten Floskeln, die fragwürdigsten Formulierungen und die spaßigsten Sprachbilder, die wir in den Medien täglich aufgetischt bekommen. Ob beim Fußball der Ball wirklich ins lange Eck genagelt wird, ob wir für eine Zugverspätung tatsächlich Verständnis haben, ob der Luftschlag nun im Zirkus oder in Syrien stattfindet, ob eine Flüchtlingsinvasion postfaktisch tötet, ob jedes Nullwachstum mit einer schwarzen Null endet, ob jedes Erdbeben nun immer verheerend ist, jedes Feuer die Häuser bis auf die Grundmauern niederbrennt oder jede Fahndung fieberhaft unter Hochdruck und auf Hochtouren stattfindet, erfahrt ihr nicht nur beim geistreich-wirren Input von Sebastian – ihr könnt die Floskelwolke danach im Talk auch selber befragen. Das wird ein Paukenschlag!
Mehr Infos

funk Lab

Ob Bibi auf YouTube, Lisa und Lena auf Musical.ly oder Riccardo Simonetti bei Snapchat – sie alle haben mal klein angefangen. Aber mit der richtigen Idee, viel Kreativität und Durchhaltevermögen haben sie es geschafft, über soziale Medien zum Star zu werden. Wir zeigen euch, wie ihr herausfindet, welcher Kanal zu euch passt, wie ihr am besten Ideen für Videos findet und eine eigene Community aufbauen könnt.Im Workshop zeigen wir euch Best-Practice-Beispiele, entdecken gemeinsam Marktlücken und brainstormen Ideen für eure Kanäle.
Mehr Infos

16:00 Uhr

Auf den Spuren unserer Daten mit Chaos macht Schule

Daten sind die neue Währung - wie  gelangen die Konzerne an Daten? Was daran ist gut, was gefährlich? Was für Daten hinterlassen wir wo? Chaos macht Schule lädt Euch ein, mit ihnen auf Spurensuche zu gehen: Sie freuen sich auf eine rege Diskussion, wie Datenschutz und das Bewahren der Privatsphäre in Zeiten von Smartphones, Clouds und überall verfügbarem Internet ausgestaltet werden kann und erzählen Euch etwas über Hintergründe und Fakten zu dem Thema.
Mehr Infos

6 Seconds of Fame – Der große Traum der Influencer Karriere

Wenn ihr auch hunderttausende Follower auf Instagram, YouTube oder Twitch habt, dann seid ihr Influencer. Dann bekommt ihr Anfragen von großen Marken für Werbekampagnen, könnt den neusten, heißesten Scheiß der Technik und des Game Universums ausprobieren, tragt die teuersten Klamotten oder fahrt jetzt im Sommer auf's Coachella. So oder so ähnlich stellt man sich das vielleicht vor - irgendwie wie Urlaub. Aber Influencer sein, das bedeutet auch Full-Time-Job - 24/7, Liebe und Hass der Community und ziemlich wenig Privatsphäre. Oguz stellt sich die Frage: Sag mal, ist YouTube und Co. echt der Nabel der Welt? Und was kommt eigentlich nach der Influencer Karriere? 
Mehr Infos

Programmieren mit Raspberry Pi

Wolltest du schon immer einen eigenen Medienserver haben - und dann von deinem Smartphone auf all deine Musik und deine Filme zugreifen? Spielst du gerne kleine Spielchen auf dem Computer und hast Lust auf Basteln? Willst du dir einen eigenen OwnCloud-Server einrichten? Mit dem Raspberry Pi, einem Mini-Computer in der Größe einer Kreditkarte lassen sich viele nützliche oder einfach nur spaßige Sachen selbst erstellen oder programmieren. Kommt vorbei und entwickelt kleine Bastelprojekte mit dem Raspberry Pi. An drei Stationen könnt ihr entweder ein Multimedia Center für zu Hause programmieren, eine Retro-Gaming-Station bauen und spiele oder mit dem Raspberry Pie anonym durchs Internet surfen. Ihr könnt jeweils um 10h, 13h und 16h den Workshop beginnen.
Mehr Infos

AMA – Bist du behindert oder was?

Man kann nicht immer nur nett sein: Im Internet erst recht. „Bist du behindert, du Spacko?“ Für den Einzelnen mag es ok sein, für die wirklich Behinderten eher nicht. Politisch korrektes Fluchen darf trotzdem derbe sein. Deswegen sagt Raul: Kommt ihr mir mal hier rüber – und zusammen sorgen wir dann für ein Schimpfwortgewitter, das sich gewaschen hat. Mit Ask Me Anything bei dem keine Frage eine falsche Frage ist.
Mehr Infos

Unser Blick auf die Digitalisierung (Daryoush Danaii & Liam Zergdjenah)

  • 16:00 Uhr
  • 45 Minuten
  • Zentral-Foyer
  • Talk
Die Youth Leadership Konferenz hat im Feburar 2016 stattgefunden und mehrere Ideen von Jugendlichen zu verschiedesten Bereich der digitaler Medien & Bildung entwickelt. Diese wurde in Videos festgehalten: https://ylk16.de/blog/ Sie werden zu nächst als Beispiel genommen welche Erwartungen und Forderungen SchülerInnen an die digitale Bildung haben. Doch nun schreiben wir das Jahr 2017 und wir wollen diese Veranstaltung als schülerInnnekammer hamburg als Meinungsbild nutzen um Forderungen zu sammeln! Also komm vorbei und bring deine Ideen und Wünsche mit!
Mehr Infos

Bau deine eigene App!

Ihr wollt wissen, wie man eine App für ein Smartphone baut? In einem kurzen Workshop auf der TINCON lernt ihr, wie ihr eine Android App programmieren könnt. Wir zeigen euch, dass es gar nicht so schwierig ist, eigene Apps zu entwickeln. Und vor allem, dass es super viel Spaß macht. Denn wir möchten euch für digitale Themen und Programmierung begeistern und euch befähigen, euch in der digitalen Welt aktiv und selbstbestimmt zu bewegen.Wenn ihr ein Android Smartphone oder Tablet habt, bringt es zum Workshop mit. Es gibt aber auch vor Ort genug Geräte. Wichtig: Programmierkenntnisse sind nicht nötig
Mehr Infos

Die Vielleicht-Ära. Unverbindlichkeit im Alltag.

Von Fabians Generation, geboren zwischen 1980 und 1999, sagt man, sie wären so unverbindlich. Sie hätten so viele Möglichkeiten, zu viele Optionen und würden sich nie entscheiden können. Das ist Schwachsinn. Unverbindlichkeit hat nichts mit einem Geburtsdatum zu tun, sie ist Zeitgeist. Jeder von uns ist unverbindlich. Warum das so ist, warum das noch zu einem Problem wird und wie wir da wieder rauskommen, das möchte euch Fabian erzählen.
Mehr Infos

Lightning Talk: Finn Rieken und Ole Szellas – Was dürfen LehrerInnen?

  • 16:30 Uhr
  • 30 Minuten
  • West-Foyer
  • Talk
Hamburger Organisationen und Personen stellen sich vor! In 15-minütigen Impulsvorträgen erfahrt ihr mehr über die Hamburger Finn Rieke & Ole Szellas und ihr Thema "Was dürfen LehrerInnen". Anschließend könnt ihr mitdiskutieren!
Mehr Infos

17:00 Uhr

Vom Troll-Kollektiv ins Visier genommen

 Jäger & Sammler ist das investigative funk-Format auf Facebook und YouTube. Die Redaktion geht Themen auf den Grund und scheut die Konfrontation nicht. Jäger & Sammler provoziert – nicht zuletzt massenhaft Hass-Kommentare, die sich vor allem auf die Hosts richten. Hosts wie Tarik Tesfu. Nach der Veröffentlichung seines ersten Videos im März wurde Jäger & Sammler von einem Troll-Kollektiv ins Visier genommen und tagelang mit Hasskommentaren und Dislikes überschüttet. Nicht wenige Hass-Posts mussten gelöscht werden, Tarik wurde auf’s Extremste beleidigt und bedroht. Den anderen Jäger & Sammlern wie Nemi El-Hassan und Suzie Grime geht es ähnlich.Was geht man als Host mit so viel Hass um? Wie kann sich die Redaktion wehren? Was hilft gegen Hate Speech und Nutzer, die nicht zum Diskutieren, sondern nur zum Haten kommen? 
Mehr Infos

MOKLI – die App für Straßenkids

Rund 2,8 Millionen Kinder leben derzeit in sozial gefährdeten Verhältnissen. Sie leben an oder unter der Armutsgrenze und haben keinen bzw. nur sehr begrenzten Zugang zu elementaren materiellen und kulturellen Ressourcen wie z.B. Nahrung, Kleidung oder Bücher. Darum entwickelten der KARUNA Verein und die Jugendinitiative MOMO die App MOKLI - ein mobiler Wegweiser für Notsituationen für Straßen- und Flüchtlingskinder. Hier findet man Adressdaten von über 3000 Hilfseinrichtungen deutschlandweit in vier Sprachen, Hilfsangebote von Ärzten, Unterkünften und S.O.S.-Soforthilfen. Und mit der S.O.S. WhatsApp-Funktion bekommen die Jugendlichen direkten Kontakt zu Helfern in Akutsituationen. Warum das so großartig geworden ist? Weil dahinter ein Team von ehemaligen betroffenen Jugendlichen steht. Wie sie dieses Projekt gestartet haben und weiterentwickeln wollen, berichten sie auf der TINCON!
Mehr Infos

How to Draw the Other Eye

In dem Workshop zeige ich interessierten Teilnehmern, wie man sich coole Cartoon-Charaktere ausdenkt und sie zum Leben erweckt!Außerdem zeige ich euch ein paar kleine Tipps und Tricks, wie man seine Schöpfung in Adobe Photoshop bearbeiten und noch cooler machen kann.Und natürlich: Wie man das andere Auge auch vernünftig hinbekommt!
Mehr Infos

Das wirkliche Leben von Schülern – als Kinofilm

Schizo-production haben bisher 4 Kinofilme mit Schülern produziert. Ihre letzten beiden Filme liefen sogar auf dem Hamburger Filmfest Michel. Die Drehbücher werden gemeinsam mit den Schüler*innen geschrieben. Zudem spielen die Schüler*innen alle Rollen, machen Ton und Kamera. Verwirklicht werden die Filmprojekte in den Märzferien, danach beginnt die Nachbearbeitung. Ihre Themen waren bisher Mobbing, Alkoholabsturz, Rassismus unter Schülern und Kinderarmut.Auf der TINCON wollen die Organisator*innen und Schüler*innen einen Einblick ihre Arbeitsweise geben, wie Drehbücher entstehen, wie diese Projekte geplant und verwirklicht werden.
Mehr Infos

18:00 Uhr

Reisejournalismus: Was geht eigentlich in Nordkorea?

8 Tage war Manniac in Nordkorea untewegs. Auf der TINCON fragt Batz Manniac ein bisschen aus, über seine Reise in eines der bizarrsten Länder der Welt: Nach Nordkorea reisen ist erstaunlich einfach, aber wer hier im Westen weiß schon, dass Tourismus im isoliertesten Land der Welt überhaupt möglich - ja sogar erwünscht ist? Wie immer, wenn man über eine Sache kaum etwas weiß, blüht die Fantasie - und während damit für viele schon sämtliche Neugier befriedigt sein dürfte, war die Unwissenheit für Manniac eher ein Grund, sich das Land mal genauer anzuschauen. Als Tourist kann man nicht alleine durch Nordkorea reisen, und die obligatorischen Begleiter sorgen schon dafür, dass man nichts Ungenehmes fotografiert oder auf eigene Faust loszieht. Dennoch: Wenn man sich mit diesen Spielregeln arrangieren kann, erfährt man erstaunlich vieles aus Kims Reich, und vermutlich mehr, als es dem Propaganda-Apparat recht sein dürfte. Hört und seht mehr von seiner Reise. Und vor allem: fragt Manniac ordentlich aus auf der TINCON!
Mehr Infos

Plastikmüll in den Ozeanen

Plastikmüll erstickt unsere Meere. Wissenschaftler*innen gehen von weltweit etwa 100-150 Millionen Tonnen Plastikmüll aus. 8-10 Millionen kommen jährlich hinzu. Somit stellt die Vermüllung eine der größten Bedrohungen unserer Ozeane dar. Schon auf dem Weg dorthin werden viele Plastikteile durch die Sonneneinstrahlung und die Kräfte der Strömung zerkleinert, sodass sie bereits zum gefürchteten "Mikroplastik" geworden sind, wenn sie das Meer erreichen. Aus diesem Grund hat Sea Shepherd Deutschland die MARINE DEBRIS CAMPAIGN ins Leben gerufen. Die Kampagne richtet sich an Organisationen, öffentliche Schulen, Wassersportschulen sowie an alle Privatpersonen auf der ganzen Welt, die mit Sea Shepherd gegen die Plastikflut aktiv werden wollen.
Mehr Infos

TINCON Closing

  • 18:30 Uhr
  • 30 Minuten
  • k6: Stage 1
  • Performance / Auftritt
Wie jetzt, schon wieder vorbei? TINCON verabschiedet sich noch mal ganz offiziell von euch. Und was macht man, wenn die TINCON Hamburg viel zu schnell vorbei geht? Man behält viele tolle Eindrücke und natürlich die obligatorischen Bilder. Und nicht zu vergessen, Selfies! Aber wir geben uns natürlich nicht mit normalen Selfies zufrieden. Wir wollen ein #Wefie! Während der Abschlusszeremonie auf der Mainstage k6 wollen wir mit unserem Publikum vor der Bühne ein riesen Gruppenselfie schießen, das dann von so vielen wie möglich unter #Wefie auf Twitter und in unserer TINCON-App geteilt werden soll, damit wir es zu einem riesigen Gruppen Selfie zusammen fügen können. Wir alle auf einem Selfie = #Wefie. Tears, Laughter, Joy! 
Mehr Infos

Games

KUTI Arcades

Die KUTI Arcades sind ein Projekt des Games Master der HAW Hamburg. Die selbstgebauten Konsolen mit Spielen von Studierenden der HAW Hamburg können von 1-6 Spieler*innen genutzt werden.
Mehr Infos

MOVE-Arcarde

In Leif Rumbkes Diplomarbeit Move, einem Arcade Game aus dem Jahr 2006, zählen Koordination, starke Nerven und (SEHR!) schnelle Reflexe. Unter der grafisch reduzierten 2D-Oberfläche und dem minimalistischen MIDI-Sound verbirgt sich ein anspruchsvoller Test für Überblick und Belastbarkeit. Man flitzt und springt mit einem Klotz durch verschiedene, in der Farbgebung changierende Level voller weiterer Klötze und anderer Hindernisse und muss das Ende des Weges erreichen. Dabei bestimmt man selbst das Tempo. Was simpel klingt, entpuppt sich bei fortschreitendem Spielstand zunehmend als schwierig. Ein einziger Fehler bringt die Spielenden zurück zum Beginn des Levels. Der Spieleentwickler zitiert hiermit grundlegende Spielmechanismen der frühen Videospielära.
Mehr Infos

La discipline du rectangle

La discipline du rectangle ist ein Spiel, das die Grenzen von Bewegungen thematisiert. Die Spieler*innen werden von einer Kamera gefilmt und interagieren mit ihrem Abbild auf dem Bildschirm, welches von einem Rechteck umgeben ist. Beim Bewegen und Ändern der Größe des Rechtecks müssen die Spielenden darauf achten, das Rechteck nicht zu berühren. Die Bewegungsfreiheit der Spieler*innen wird außerdem durch eine Linie auf dem Boden beschränkt. Jedes Spiel schränkt die Bewegungen der Spieler*innen ein, indem es Grenzen und Regeln bestimmt, in denen sich die Spielfiguren bewegen können. Durch die visuell gezeichnete Grenze werden diese Grenzen und Regeln für die Spieler*innen sichtbar und das macht La discipline du rectangle zu einer besonderen Spielerfahrung.
Mehr Infos

Crypt of the NecroDancer

Crypt of the NecroDancer ist ein Hardcore-Roguelike-Rhythmus Spiel. Ein alter Magier lässt in einer Höhle alle nach seinem Takt tanzen – die Spieler kämpfen sich auf Tanzmatten passend im Beat durch zahlreiche Gegner, um sich letztlich vom Rhythmus zu befreien. Soweit gilt es aber erstmal zu kommen…Wenn sich Designer & Coder Ryan Clark (IncrediBots), Künstler & Animator Ted Martens (Hexels, Pixel Fireplace) und Musiker Danny Baranowsky (Super Meat Boy, Canabalt) mit 9 ebenso talentierten Kolleg*innen zusammentun, dann ist sicher, dass großartiges entstehen muss. Der auf fast allen großen Indiegame-Festivals nominierte Titel, nahm schon einige Preise entgegen und ist nun auch in Hamburg inmitten der Ausstellung gelandet.
Mehr Infos

Line Wobbler

Line Wobbler ist ein eindimensionaler Dungeon Crawler mit einem “Wobble”-Controller aus einem Schuhstraffer und mehreren meterlangen LED-Streifen. Das komplette Spiel läuft auf einem Arduino, inklusive Sound, Partikel-Effekten und 60 FPS. Robin ist ein in London wohnender Indiegames Entwickler, der verrückte Experimente entwirft.
Mehr Infos

SisyFox

Die griechische Geschichte beschreibt Sisyphos als schlauen und mit großer Weisheit gesegneten König zu Korinth und Sohn des Aiolus. Allerdings nutzte er seine Schlauheit skrupellos für Intrigen und Überlistungen und erzürnte die Götter damit so sehr, dass er in der Unterwelt dazu verdammt wurde, als Strafe einen Felsblock auf ewig einen Berg hinaufzuwälzen, der jedoch kurz vor dem Gipfel jedes Mal wieder ins Tal rollte. Die Festivalbesucher können für einen Moment in die Geschichte von Sisyphos eintauchen und selbst einen realen, riesigen Felsbrocken einen Berg hinaufrollen, natürlich nicht ohne entsprechende Hindernisse und Gelächter der Götter.
Mehr Infos

Jetzt den Newsletter bestellen! Nicht erst später!