Drei Tage TINCON in Berlin – das bedeutete über 200 Stunden Programm, auf zwei Bühnen, von mehr als 120 Sprecherinnen und Sprechern im Kraftwerk Berlin, bei großartiger Stimmung und mit rund 1.000 sehr zufriedenen Teilnehmer*innen.
Dazu kamen in diesem Jahr, durch die erfolgreiche Kooperation mit der Streamingplattform Twitch, bis zu 1.000 gleichzeitige Zuschauer in der Liveübertragung. Das erste Festival für digitale Jugendkultur für alle zwischen 13 und 21 Jahren fand nach einer gelungenen Premiere im letzten Jahr in Berlin und einer ausgebuchten Veranstaltung in Hamburg nun zum dritten Mal statt.
In verschiedenen Formaten wie Talks, Workshops, Q&As, DIY-Formaten und AMAs wurden die Themen Code, Technik & Games, Bildung & Science, YouTube, Kultur, Musik & Lifestyle, Politik & Gesellschaft behandelt.
Größte Neuerung, die vom Publikum auch mit Begeisterung angenommen wurde, war die U21-Bühne, die ausschließlich von Jugendlichen kuratiert, bespielt und moderiert wurde. Durch eine Auszubildenden-Kooperation mit dem Technikdienstleister Satis&fy lag die Bühne auch auf technischer Seite in jungen Händen.
Highlights auf der U21-Bühne waren u.a. Laura Dekker, die mit nur 14 Jahren die Welt umsegelt hat, die Olympionikin und UN-Sonderbotschafterin Yusra Mardini, die auf ihrer Flucht aus Syrien ein Flüchtlingsboot vor dem Ertrinken rettete und 2016 bei den Olympischen Spielen im Team Refugee Olympic Athletes startete, oder die erst 11-jährige Lillith, die sich in ihrem starken Vortrag für mehr realistische Vorbilder auf Social Media Kanälen einsetzte.
Das ganze Wochenende beteiligten sich die jugendlichen Teilnehmer*innen an diversen Workshops, hörten aufmerksam den Talks zu und stellten ihren Vorbildern alle Fragen, die ihnen auf der Seele brannten. Zu sehen war an diesem Wochenende vor allem, dass die junge Generation der digital natives ebenso großes Interesse an tagesaktuellen gesellschaftspolitischen bzw. realpolitischen Themen hat wie an Themen aus dem Bereich YouTube, Gaming oder Coding.
Zu Gast waren an diesem Festivalwochenende viele bekannte Persönlichkeiten, wie Martin Sonneborn, Ralph Caspers, Coldmirror, die Space Frogs, oder Daniel Domscheit-Berg und Jan Phillip Albrecht.
Die Moderatorin der Veranstaltung, Salwa Houmsi, lobte via Instagram „so viel Haltung und funkelnde Augen von U21ern!“. Die Rapperin Sookee schrieb ergänzend, die TINCON „versammelt die spannenden Themen und Leute. Die Zukunft ist in vollem Gange.“
Eine Teilnehmerin lobte außerdem, dass es ganz speziell darum gehe, junge Menschen in ihrer eigenen Themenwelt mit einzubeziehen und zu Wort kommen zu lassen. Dadurch sei die TINCON ein gelungenes Gegenbeispiel für viele andere Bemühungen.
Die Veranstalter sehen sich durch die diesjährige TINCON in Berlin ein weiteres Mal darin bestätigt, dass Jugendliche großes Interesse an (digitalen) Kulturthemen haben und zu mehr Beteiligung ermutigt, inspiriert und befähigt werden wollen und müssen.
Um das Festival auch im Nachhinein erlebbar zu machen, können viele der Talks auf YouTube nachgeschaut werden und es gibt eine ausführliche Bildergalerie auf flickr. Das TINCON Team ist für Feedback, Anregungen, Wünsche oder auch alles andere unter info@tincon.org, oder den verschiedenen Social Media Plattformen, wie Facebook, Instagram und Twitter erreichbar.
Neben allen Teilnehmenden geht der Dank natürlich auch an alle Förderer, Partner, Unterstützer und Freunde, die die TINCON erst ermöglichen.

Fotos von der TINCON Berlin 2017

teenageinternetwork convention

Vom 23. bis 25. Juni 2017 startet das Festival für digitale Jugendkultur zum zweiten Mal in der Hauptstadt uns gastiert diesmal im Kraftwerk.

Mit der TINCON Berlin ist 2016 ein völlig neues und einzigartiges Projekt gestartet:

Eine Gesellschaftskonferenz von, für und mit Jugendlichen zwischen 13 und 21 Jahren. Jetzt ist es wieder soweit — Ende Juni erwarten euch drei Tage volles Programm, Interaktion, Netzwerken, tolle Leute!

Coldmirror, Martin SonnebornElliott Tender, Barbara., De Changeman, The Simple Club und viele weitere Speaker werden gemeinsam mit euch spannende Themen beleuchten, viele Fragen beantworten und viel, viel diskutieren.

Politik und Datenschutz, Gender und Identität, Code, Hacking und DIY — die Themen sind so vielfältig wie die TINCON selbst! Neben zwei Bühnen und Workshops verschiedenster Art wird eine Gaming Area das Rahmenprogramm der TINCON Berlin so richtig schön abrunden.

 

 

Alles Wichtige auf einen Blick:

TINCON Berlin

23. bis 25. Juni 2017 — Kraftwerk Berlin // Köpenicker Straße 70 // 10179 Berlin

 

Öffnungszeiten 

Freitag, 23. Juni 2017: 13.00 — 20.00 Uhr

Samstag, 24. Juni 2017: 9.00 — 20.30 Uhr

Sonntag, 25. Juni 2017: 9.00 — 18.00 Uhr

 

Infos zum Programm

Tickets gibt’s HIER

Wer auf der TINCON für Interviews und Fotos zur Verfügung stehen möchte, aber noch unter 18 ist, bringt bitte eine unterschriebene Einverständniserklärung seiner Erziehungsberechtigten mit.

Jetzt den Newsletter bestellen! Nicht erst später!