Julia Rehkopf

Journalistin

Im Volontariat in Berlin klassisch ausgebildet für Fernsehen, Radio und Online. Aber ohne Online macht sie schon lange gar nichts mehr. Solide Grundlage beim Inforadio vom rbb gelegt, bei Radio Bremen die Wochenwebschau mit geprägt. Für tagesschau.de und das ARD Morgenmagazin bringt sie das Internet in ansehnliche und gut verständliche Formen. Die schnelle tagesaktuelle Nummer geht gut, aber die Langzeitreportage macht mindestens genauso viel Spaß. So ist sie beim Y-Kollektiv gelandet. Wenn sie unterwegs ist, hat sie die Kamera am liebsten selbst in der Hand – zum Beispiel wenn es in Indien um die Lederproduktion geht. Das Y-Kollektiv will Gesicht zeigen, vor und hinter der Kamera. Wenn sie Menschen treffen, sind sie authentisch, spürbar und nahbar. Sie beobachten und erleben mit. Dabei müssen sie immer TRANSPARENT sein. Denn die heutige Generation will wissen, wer fragt, warum und wie geantwortet wurde. Sie sind ein heterogenes Team und interessieren sich für die großen Themen unserer Zeit. Ihre Geschichten sind so lang, wie sie sein müssen. Jeden Donnerstag gibt es von ihnen eine neue Story. Sie produzieren für Radio Bremen (ARD). Sie haben also öffentlich-rechtliche Werte, aber definitiv andere Tabus. Denn gefallen muss es nicht ihren Chefs, sondern ihren jungen AbonnentInnen. Es ist an der Zeit, dass Geschichten so erzählt werden, wie sie erlebt werden. Und nicht anders! 

Sessions:

Alle Speaker

Jetzt den Newsletter bestellen! Nicht erst später!