23. - 25. Juni, Berlin

TINCON Berlin Tag 1 – Endlich geht’s los!

Wir würden ja gerne so ganz blumig und mit großen Worten beschreiben  können, wir der erste Tag der TINCON in Berlin war, aber es sind dann doch nur diese drei Worte, die einem dazu einfallen: Wow, wie toll!

Ihr konntet Talks hören, in den Workshops rumbasteln und wild drauf los Programmieren, mit Sookee abgehen, Games zocken oder wie hier im AMA mit Fynn Kliemann und Marie Meimberg, alles fragen, was euch so interessiert.

Mit The Simple Club und Mr. Wissen2go ging es zum Start auf Stage 1 direkt mal darum, dass Lernen überhaupt nicht öde sein muss und YouTube eben doch schlau macht. Die Jungs wolltet ihr danach gar nicht mehr gehen lassen.

Auf der U21-Bühne haben wir von Lennart Falk die Antwort bekommen, die uns allen auf der Seele lag. Nein, man kann eine Sexpuppe nicht schwängern. Aber einen grandiosen Talk erleben konnte man. Und der Szenenapplaus bei Jugend Rettet e.V. war (fast) bis zum nächsten Späti zu hören.

In der Workshop Area war eh die ganze Zeit halli galli und wir haben wirklich noch alles an Stühlen zusammen gesucht, damit bei Calliope und Open Roberta programmiet werden konnte bis die Finger rauchten.

Spiele erfinden war immer schon toll und deshalb überrascht es uns auch überhaupt nicht, dass ihr mit Franziska Zeiner damit gar nicht mehr aufhören wolltet.

Außerdem wurden unsere Säulen vom Workshop mit Anke Domscheit-Berg fleißig eingestrickt, was nicht nur richtig toll aussieht, sondern auch mega Spaß gemacht hat!

Marcella Hansch war selber ganz freudig überrascht, wieviele Fragen ihr noch stellen wolltet, als es darum ging, die Meere von Plastikmüll zu befreien. Also los geht’s, alle packen mit an!

Scheckig lachen konnten wir uns alle mit Christoph Boecken, der uns die skurrilsten Sachen mit Internetanschluss präsentierte. Oh man, Geschirrspüler, Gabel und Teddybär?! What’s next?!

Eine interessierte Frage nach der anderen wurde dann auch beim letzten Talk des Abends mit Jan Philipp Albrecht gestellt. Das war aber auch überhaupt nicht anders zu erwarten. Schließlich ging es um nichts Geringeres als Datenschutz.

Und zum Schluss, das bombastische Konzert plus Q & A der wunderbaren Sookee! Schöner kann man sich doch einen Festivalauftakt gar nicht vorstellen, oder?

Ach ja, und die Games. Die ganzen tollen Games…

Fotos: Gregor Fischer/ Alice Plati

Jetzt den Newsletter bestellen! Nicht erst später!