23. - 25. Juni, Berlin

TINCON Berlin – Die Highlights von Tag 2

Am zweiten Tag ist die Luft raus? Nicht mit uns! Wir wissen gar nicht, wo wir anfangen sollen, denn gefühlt war der Tag picke packe voll mit Talks, Workshops, Q &As und Games, die das Prädikat Highlight absolut verdient hätten.

Einen Versuch ist es trotzdem wert, deshalb hier die Highlights des zweiten Tags der TINCON Berlin.

(ähm, nur vorweg, keine Gewähr, dass wir irgendwas vergessen. Wir sind noch völlig geplättet…)

Dass Drogen Mist sind, weiß jedes Kind. Wie schnellman allerdings in den Strudel von Sucht, Beschaffungskriminalität und Obdachlosigkeit gerät, davon berichtete $ick morgens eindruckungsvoll. Und ihr konntet ihm wirklich alle Fragen stellen, dich euch dazu einfielen – bis lange nach dem Talk.

Auch die U21-Bühne startete mit ernsten Themen in den Tag mit dem Talk der Oberstufe der Freien Waldorfschule Cottbus, die das Aktionsbündnis Abschiebung stoppen ins Leben gerufen haben und dafür mit euren fetten Applaus belohnt wurden. Auch wir waren sehr beeindruckt!

Außerdem total beeindruckend war die bezaubernde Laura Dekker! Mit 14 Jahren umsegelte sie alleine die Welt und davon hatte sie gestern einige tolle Bilder und Stories mit im Gepäck.

Ohne Ton und ohne Bild, quasi völlig Oldschool gab es ein ausführliches Q & A mit Barbara, die natürlich, wie immer, unerkannt blieb. Außerdem konntet ihr mit Batz GEschichten austauschen, mit Ingrid Brodnig über digitale Selbstverteidigung sprechen, mit Floskelwolke über, ja was wohl, Floskeln diskutieren und mit Ole Pieper live hacken.

In der Workshop Area wurde derweil den gesamten Tag, gelötet, gebastelt, programmiert und ausprobiert, was das Zeug hielt.

Mit unserem Lieblings Ralph Caspers ging es auf der großen Bühne weiter. Würde uns nicht wundern, wenn er immer noch Autogramme gibt… Wie schön, dass er wieder mit dabei war!

Genauso wir ihr waren wir auch total begeistert von Martin Sonneborn, der uns einen Einblick in die Welt der Satire gegeben hat. Und danach noch jeden Selfie- und Autogrammwunsch erfüllt hat.

Wer schon immer wissen wollte, wie man Serien im Internet produziert, der war bei De Changeman gestern genau richtig. Und wer schon immer all seine Fragen an die Space  Frogs richten wollte, der kam dann schließlich Abends dazu im ausführlichen AMA. Und Selfies, die durften natürlich auch hier nicht fehlen.

Wir freuen uns jetzt auf den letzten Festivaltag! Und auf euch natürlich!

 

Fotos: Gregor Fischer / Alice Plati

 

 

Jetzt den Newsletter bestellen! Nicht erst später!